Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
  
  
  
  
44 A 
Halbmesser parallel zu machen, verfährt man 
auf folgende Art. | Man nimmt die F ernröhre 
von dem Quadranten ab, und legt sie auf ein 
Brett, das nicht länger seyn darf, als der Ab- 
stand der nächsten Ränder der Platten rs und 
tu Fig. 9 Taf. III., ‚damit man die Fernröhre 
auf jede ihrer Seitenflächen auflegen kann. 
Man bringt dieses Brett sammt der Fernröhre 
in. eine solche Lage, daß ein kenntlicher 
Punct eines entfernten Gegenstandes von dem 
Fadenkreuz getroffen wird, und: stellt die 
Ocularröhre @ SO, daß man die Fäden deut. 
lich siehet.. Sicht man zugleich mit den Fä- 
den den entfernten Gegenstand nicht deutlich, 
so mufs das Fadenkreuz durch Verschiebung 
der Röhre. V Fig. ı4 dem Objectivglas näher 
gebracht oder davon hinweggerükt werden, 
denn in diesem Fall befindet sich das Faden- 
kreuz nicht an der Stelle des Bilds, welches 
das Objectivglas von dem entfernten. Gegen- 
stand macht, Wenn man da das Auge auf 
die Seite bewegt, so. erscheint der. Durch- 
schnitt. der Fäden an einem andern Gegen- 
stand, und der Gegenstand selbst, der vor- 
her von dem Fadenkreuz hedekt wurde, 
scheint sich zu bewegen, und Zwar nach ei- 
ner Seite, die der Seite nach welchem das 
Auge geht Entgegengesezt ist » Wenn sich der 
Durchschnitt des Fadenkreuzes näher bey 
dem Objectiv befindet als desselben Brenn- 
Punct; aber nach einerley Seite mit dem Au- 
5° wenn der Durehschnitt von. dem Objecti- 
ve weiter entfernt ist, ‚als desselben Brenn- 
Punct
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.