Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

47 
fest stellen. Wird nun, die Fernröhre abge- 
nommen und die gegenüberstehende Seite KL 
auf die Ebene des Quadranten 'gebracht,.so 
mufs, wenn man die Fernröhre in eine solche 
Neigung bringt, dafs man den Gegenstand 
wieder siehet, der Verticalfaden auf densel- 
ben Punct treffen. Die Linie von dem Mit- 
telpunct.des Quadranten,an den Anfangspunct 
des Vernier hat man einer Seitenfläche paral- 
lel gemacht (S$. 26.) folglich ist der an den An- 
fangspunct des Vernier gezogene Halbmesser 
auch der Absehenslinie parallel. 
$..137. 
Um die Umdrehungsaxe MN des Quadran- 
ten vertical zu stellen (caler le quart-de-cer- 
cle) verfährt man so. Man nimmt die Vor- 
richtung TU weg, damit man den Quadran- 
ten ganz um seine Axe MN umdrehen kann, 
und bringt seine Ebene in die Richtung,der 
Schrauben ce oder der Ebene des Fensters 
arallel. Man stellt die Fernröhre vermit- 
telst der Schraubzwinge po und des Keils * auf 
den Nullpunct, und sezt‘ darauf eine Libelle 
oder Wasserwage, deren Luftblase man durch 
Erhebung oder Erniedrigung der Fernröhre 
vermittelst des Keils* genau. zwischen ihre Zei- 
chen bringt *). Man gibt dem Quadranten eine 
halbe Umdrehung um seine Axe, und siehet 
nun 
*) Man hat dergleichen Libellen, an welchen, zwey 
längst der Röhre hin bewegliche Zeiger angebracht 
sind, welche dazu dienen, die Stelle der Luftblase 
zu bezeichnen, 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.