Full text: Verfügung des K. Ministeriums des Kirchen- und Schulwesens betreffend die am Polytechnikum in Stuttgart abzuhaltende mathematisch-naturwissenschaftliche Vorprüfung für Kandidaten des Bau- und Maschinen-Ingenieurfachs (1883)

8. 2. 
Die Prüfung findet je in der zweiten Hälfte des Monats Juli statt. 
Hat zu derselben nur ein einziger zulassungsfähiger Kandidat sich ge- 
meldet, so kann dieser auf die Prüfung des nächsten Jahres verwiesen werden. 
Die Prüfung wird von den betreffenden Lehrern des Polytechnikums 
unter Mitwirkung eines Kommissärs der Ministerien der auswärtigen Ange- 
legenheiten und des Innern, welche in der Absendung eines solchen unter 
einander wechseln, vorgenommen, 
Vorstand der Prüfungskommission ist abwechselnd der jeweilige Vor- 
stand der Fachschule für das Ingenieurwesen und der der Fachschule für 
den Maschinenbau. 
8. 3. 
Prüfungsgegenstünde sind: 
1) Hóhere Analysis: 
Differential. und Integralrechnung mit Anwendung auf ana- 
lytische Geometrie, Gewôhnliche und partielle Differential- 
Gleichungen. 
2) Angewandte beschreibende Geometrie, insbesondere Schatten- 
lehre und Perspektive. 
3) Technische Mechanik. (Statik, Dynamik, Hydraulik.) 
4) Physik. 
5) Chemie, 
6) Geoenosie. 
§ 4. 
Die Prüfung ist in sämtlichen Fächern schriftlich und mündlich. 
§ 5. 
Bei jeder Aufgabe fiir die schriftliche Prüfung wird von der Prüfungs- 
kommission bestimmt, ob und welche Hilfsmittel bei der Lösung benützt 
werden dürfen. 
Ein Kandidat, welcher die diesfalls getroffene Bestimmung verletzt, 
wird, wenn dies im Lauf der Prüfung entdeckt wird, durch Ausspruch der 
Prüfungskommission von der Prüfung ausgeschlossen; wenn seine Verfehlung 
erst später zur Anzeige kommt, so wird ihm kein Prüfungszeugnis ausge- 
stellt, oder das bereits ausgestellte Zeugnis wieder abgenommen. 
Gleiche Ahndung trifft diejenigen Kandidaten, welche während der 
Prüfung andern in irgend einer Weise zur Lösung der gegebenen Fragen 
und sonstigen Aufgaben behilflich sind. oder von andern solche Hilfe an- 
nehmen. 
8. 6. 
Die bei der Prüfung als befühigt erkannten Kandidaten erhalten ein 
von dem Ministerialkommissär und von dem Vorstande der Prüfungskommis- 
sion unterschriebenes Zeugnis, welches die Klasse der von dem Einzelnen 
bewiesenen Befähigung angiebt, Ihre Namen worden durch den Staatsan- 
zeiger veröffentlicht. 
$. 7. 
In den Prüfungszeugnissen werden die Befáhigungsstufen nach drei 
Klassen : 
Tt 
Biblicthek 
‚6 Techn, Kochschule 
Stuttgart
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.