Full text: Statut für die Diplomprüfungen der Abteilung für Maschineningenieurwesen an der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart (1893)

5 
3 A zu entrichten. (Vergl. Sporteltarif vom 16. Juni 1887, No. 57 Ziff. II, 
Reg.-Blatt S. 218). 
§ 10. 
In Beziehung auf alles Weitere, namentlich hinsichtlich der Durch- 
führung der Prüfung einschliesslich der Feststellung des Prüfungsergebnisses 
finden die Bestimmungen der in $ 5 bezeichneten Ministerialverfügung An- 
wendung. 
B. Hauptprüfung. 
8 11 
Die Meldung zur Prüfung ist vor dem 15. Februar des Prüfungs- 
jahres bei der Direktion der Technischen Hochschule einzureichen, welche 
nach vorgängiger gutächtlicher Einvernehmung der Abteilung in Bezug auf 
die von dem Kandidaten vorgelegten Zeugnisse und Arbeiten über die Zu- 
lassung zur Prüfung erkennt und die zugelassenen Kandidaten zu derselben 
vorladet. 
Der Meldung sind beizulegen: 
1) ein Lebenslauf des Kandidaten, 
2) das Reifezeugnis der Schule nach Massgabe der Bestimmungen 
des $ 8, 
3) das Zeugnis über die praktische Werkstattthätigkeit und das 
während derselben geführte Arbeitsverzeichnis, 
4) die Ausweise 
a) über die Erstehung der Vorprüfung, 
b) über ein im ganzen mindestens 31/,- beziehungsweise A1, jáhri- 
ges Hochschulstudium ($ 4), 
c) über sittliche Führung, 
5) von dem Kandidaten nach Erstehung der Reifeprüfung selbstge- 
fertigte Studienzeichnungen, 
Die eigenhändige Ausführung derselben muss von der betreffenden 
Lehranstalt oder auf sonstigem Wege mit Angabe der Zeit der Fer- 
tigung beurkundet sein. 
Unter diesen Zeichnungen, welche auch bei der Feststellung 
des Prüfungsergebnisses berücksichtigt werden, müssen sich Darstel- 
lungen aus folgenden Gebieten befinden. 
I. Fir Ingenieure des Maschinenwesens, 
Praktische Geometrie: Grösserer Lageplan, Darstellung eines 
Längenprofils nebst den zugehörigen Querprofilen, Höhenlinienplan; sämtliche 
Darstellungen nach Aufnahmen unter Mitwirkung des Kandidaten. 
Baukonstruktionslehre: Darstellungen von konstruktiven Einzel. 
teilen und einfachen Gesamtanordnungen aus dem Gebiete des Hochbaues. 
Maschinenelemente, Kraft- und Arbeitsmaschinen, Eisen- 
konstruktionen, sowie Elektrotechnik: Darstellungen und Entwürfe
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.