Full text: Prüfungsordnung für Diplommathematiker (1951)

IV. Besondere Bestimmungen über die Zeugnisse 
S8 22 
Teilprüfungszeugnisse und Noten 
(1) Über jede Teilprüfung und die Diplomarbeit wird ein vom Bericht- 
erstatter unterzeichnetes Teilprüfungszeugnis ausgestellt, das die Prü- 
fungsnote enthält. In den Fällen des 8 5, Abs. 3, Satz 2 hat der Mit- 
berichterstatter das Zeugnis mitzuunterzeichnen. 
(2) Über die Teilprüfung im technischen Sonderfach stellt der Prüfungs- 
vorsitzende ein 'Teilprüfungszeugnis aus, nachdem der Bewerber beim 
Prüfungsvorsitzenden die Teilprüfungszeugnisse derjenigen Einzelprii- 
fungen eingereicht hat, die sich auf die Gebiete des technischen Sonder- 
fachs erstrecken. 
(3) Die Prüfunesnoten sind: 
= ungenügend 
genügend 
befriedigend 
gut ; 
sehr gut 
Es können auch die Zwischennoten 3,5, 2,5 und 1,5 erteilt werden. 
(4) Eine Teilprüfung ist bestanden, wenn mindestens die Note 4 er- 
reicht ist. 
S 22 
Gesamtzeugnisse 
(1) Die Vorprüfung ist bestanden, wenn jede der sechs Teilprüfungen 
bestanden ist. 
(2) Die Hauptprüfung ist bestanden, wenn jede der drei Teilprüfungen 
bestanden ist und die Diplomarbeit mindestens mit der Note 4 bewertet 
wurde. Dabei darf der Zeitraum, innerhalb dessen die Teilprüfungen 
abgelegt wurden und die Diplomarbeit angefertigt wurde, zwei Jahre 
nicht übersteigen. 
(3 Über die bestandene Vorprüfung und die bestandene Hauptprüfung 
werden Gesamtzeugnisse ausgestellt. Sie enthalten die Einzelnoten und 
das Gesamturteil und werden vom Rektor und vom Prüfungsvorsitzen- 
den unterzeichnet, 
(4) Das Gesamturteil in jeder der beiden Prüfungen richtet sich nach der 
erzielten Durchschnittsnote. Es lautet: 
genügend bei einer Durchschnittsnote von 3,5 bis 4,0 
befriedigend bei einer Durchschnittsnote von 2,5 bis 3,4 
gut bei einer Durchschnittsnote von 1,7 bis 2,4 
sehr gut bei einer Durchschnittsnote von 1,0 bis 1,6. 
Bei hervorragenden Leistungen des Bewerbers kann auf Beschluß des 
Prüfungsausschusses in der Hauptprüfung das Gesamturteil ,mit Aus- 
zeichnung" gegeben werden. 
(8) Bei Ermittlung der Durchschnittsnote in der Vorprüfung zählt 
Mathematik A 3-fach- 
Mathematik B 3-fach 
Technische Mechanik 2-fach 
Experimentalphysik 2-fach 
Vermessungskunde 1-fach 
Maschinenzeichnen l-fach. 
10
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.