Full text: ARCH+ : Studienhefte für architekturbezogene Umweltforschung und -planung (1969, Jg. 2, H. 5-8)

wie die jener Studenten, die mit programmierten 
Texten gearbeitet hatten. 
klären, daß das Studium mit verzweigt program- 
mierten Texten eine intensivere Bearbeitung des 
Lehrstoffs ermöglicht und so eine größere Dauer: 
haftigkeit der erworbenen Kenntnisse sichert. 
Zusammenfassung der Ergebnisse: 
Den Nachweis der geringeren Lerneffektivität 
herkömmlicher Texte erbrachte vor allem der 
zwei Wochen später durchgeführte Test: 
Die Kenntnisse der Studenten der A-Gruppe 
nahmen um 22, 7%, die der B-Gruppe nur um 
15,4% ab. Die in der C-Gruppe durchgeführten 
Tests boten ein sehr interessantes Ergehnis: 
Wie das Schaubild zeigt, bleibt die Kenntnisab- 
nahme bei Studenten der B- und C-Gruppe nach 
einer Woche gleich(7, 5/7, 4 %). Nach zwei Wo- 
chen differieren die Kenntnisabnahmen der bei- 
den Gruppen jedoch deutlich voneinander. Die- 
ses interessante Faktum ist nur dadurch zu er- 
Magazin KUNST, das deutsche Kunst- 
magazin, Berichterstattung für Museen, 
Sammler. Galerien. 
Magazin KUNST ist die Zeitschrift, die 
speziell und umfassend über alle Phä- 
nomene der heutigen Kunst in Deutsch- 
land informiert. 
Magazin KUNST kritisiert, interviewt, diskutiert progressive 
Themen, polemisiert, glossiert, stellt Museen vor, macht 
Atelierbesuche. 
Magazin KUNST enthält seit 1965 die DEUTSCHE AUSSTEL- 
LUNGSVORSCHAU mit einem nach Künstlernamen geord- 
netem Register. Magazin KUNST erscheint im 8. Jahrgang. 
Nr. 
Nr. 
Nr. 
Nr. 
Nr, 
9: 
"di 
ars multiplicata 
Kunst & Kunststoff 
documenta, Kassel 
Kunst & Werbung I 
Kunst & Werbung II 
(II. Quartal "69 )s 
Kunst und Kritik 
(III. Quartal 69 ): 
ambiente, environment, 
land-art 
"_ 
Nr. 34 
Nr... 25 
Abonnieren Sie das Magazin 
KUNST für nur DM 20,-- im Jahr! 
Magazin KUNST 
65 Mainz, Postfach 39 45 A 
1. Es wurden linear und verzweigt programmier- 
te Studientexte ausgearbeitet und ein Hörsaal 
zur Durchführung der Untersuchungen einge- 
richtet. 
Die Untersuchungen über programmierte Vor: 
lesungen ergaben, daß dort die Lerneffektivi- 
tät um 12, 5% höher liegt als bei herkömmli- 
chen Vorlesungen. 
Die Tests ergaben, daß die Lerneffektivität 
bei linear programmierten Texten um 7, 9% 
und bei verzweigt programmierten um 13, 4% 
höher liegt als bei herkömmlichen Texten. 
Bei den Semesterabschlußprüfungen ließ sich 
beim Programmierten Unterricht eine deut- 
liche Steigung des Lernerfolges erkennen, 
vor allem bei den Studenten, die vorher nur 
schwache oder mittelmäßige Leistungen er- 
zielten. 
Die Form der Studientexte hat einen großen 
Einfluß auf die Dauerhaftigkeit der erworbe 
nen Kenntnisse. 
Die verzweigt programmierte Textform hat 
sich als die geeignetste erwiesen. 
Urbino 
die Geschichte einer Stadt und der Plan 
ihrer weiteren Entwicklung 
von Giancarlo de Carlo 
Text italienisch. Englisches Summary. Legenden italienisch und englisch 
259 Seiten. Über 300 Abbildungen. 1 mehrfarbige Falttafel. Format 29,5 x 23,5 cm 
Leinen DM 135 
1. Gliederung des Planungsgebietes und Daten über die Be- 
völkerungsentwicklung 
2. Wirtschaftliche Struktur des Planungsgebietes 
3. Infrastruktur des Planungsgebietes 
4. Gliederung und Form des Stadtbildes 
5. Zusammenfassung der Bestandsaufnahme und Schlußfolge- 
rungen für die Planung . 
6. Eindrücke der Planung 
(Der Plan als Eingriff in die natürliche Struktur des Gebietes. Technische Ziele 
der Planung. Langfristige Ziele der Planung. Vorschläge für eine Neugestal- 
tung des örtlichen Verkehrssystems. Vorsehläge für günstige Verbindungen 
zwischen Urbino und der costa romagnola. Lage zum örtlichen Verkehrsnetz 
Rom / Rimini. Das Schicksal der Vororte. Ersatzstandorte für die Industrie. Die 
Stadt im Verhältnis zur umliegenden Landschaft. Neue Beziehungen zwischen 
den Erweiterungsgebieten und dem historischen Zentrum. Sanierung des histo- 
rischen Zentrums, Bipolares System Lavagine-Nuova Piazza) 
7. Die Neuordnung der Stadtstruktur durch Ausführungspläne 
8. Grundsätzliche Hinweise für die Entwicklung außerhalb der 
Stadtmauern 
Anhang 1: Analyse des Gebäudezustandes 
Anhang 2: Auszug aus den Anbauvorschriften 
Anhang 3: Verhältniswerte zur Beurteilung des städtebaulichen 
Zusammenhanges zwischen dem Zentrum und den Erweite- 
rungsgebieten 
Ein ausführlicher Prospekt steht Ihnen zur Verfügung. 
Karl Krämer Verlag Stuttgart 
ARCH +2 (1969) H. 6
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.