Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architekten, Stadtplaner, Sozialarbeiter und kommunalpolitische Gruppen (1984, Jg. 17, H. 73-78)

Wie merkwürdig, daß alle öffentli- links: Das Prinz-Albrecht-Gelände 
A mit Palais und Reichssicherheits- 
nen 0 cs, Wettbewerbes um ‚die hauptamt in der südlichen Friedrich- 
Gedenkstätte hinter dem Gropius- stadt vor dem Krier 
au als Kriterium zugunsten des erst 4 nn 
‚rämierten Entwurfes ’Entschieden- mitte: Das Wettbewerbsgelände 1983 
nt. da für sleicheülie mpfphlen 
wird, wie der Betrachter zu diesem 
Entwurf stehe, jedenfalls müsse man 
seine Radikalität gutheißen. 
_ So, losgelöst vom Inhalt wird das 
Gelände wohl zu einem Monument 
Herausstellung weckt den Verdacht 
des Gegenteils:  Urteilslosigkeit. 
Kaum noch möchte man etwas da- ‚emeehte.'e 
Se de Minen und Ölen kom Tara 
die Seite der Mitteilung und Öffent- IMELDINGSPLICHT 
chkeit an jeder, Such Aoch so unge. AANMELDINGSPLICHT 
nice dinelich auffreienden. San Dank-mat van personen van geheel ei 
‚he in ihr Recht gesetzt wird, Stat: | JCMKAA oedeelteliik Jnaschen hloede 
ES er nt eprCLE 2 > ——_- AUG Juden haben stk s 
iektuellen selber eines Interpretie- = rT 4 93 _E_ _9 __3__..® ; WA Te 
rens, das nur fern vom Volke, dieses gm N rtel f losı keit 12 Adril 4.1 um © Uhr mar 
bevormundend, etär, basisios und QCX UFLILEHNSIOSISKEN Schutzpotize im Feuerwehr. 
scheinwissenschaftlich, — schließlich | 5 | 2 nn oma ndo, am Tas -Majdan) 
ohne jeden Einfluß auf die Wirklich: Treu dir dieser Meldepflicht 
ee nicht nachkommen, werden er- 
ker, Künstler, Architekten, Psycho- WORD. green 
jogen und Erzieher u 4. begnügen A 
sich darum mit der Rolle der Anbie- 
Kein Wort darüber, wie diese Rol- Dokumenten überliefert ist. Quelle teresse an der Gegenwart verknüp- Berührung in die Macht des Abbil- 
le nur unwahrhaftig, wenn nicht bloß wird Dokument, wird Reliquie. Um- fen kann, der hinführt zum Interesse dens, des Verdoppelns. Hoffen wir, 
als Köder gespielt wird. so mehr doch das historische und an der Gegenwart. Der prämierte daß diese Macht sich mit dem Ter 
Bereits der Ausschreibungstext, sonstige Einzelstück in den Vorder- Entwurf hingegen bläst Daten auf rain der Geschichtskenntnis beschei 
‘inklusive der beigelegten Mitschrif- grund rückt, weil es zum Bausteinei- und macht sie schwer. (Ihre Verein- det. A ) 
ten von Diskussionen mit Ristock her historischen Wahrheitstindung zelung deutet die Geschichte als Inzwischen darf man vermuten 
stc., zeigt die Forderung an den dient, umso mehr verliert der For- Konglomerat von Episoden. Der daß nicht gestritten werden wird dar 
Auslober, sich in bezug auf die Be- scher den Grund der historischen Spaziergänger wird Sich vielleicht über, daß, sondern nur, welche Ak 
stimmtheit der Aufgabenstellung Forschung, soweit dieser Grund wochentags fünf, sonniags. mit Fa- ten zu Gußeisenplatten verarbeitet 
möglichst zurückzühalten, um KEN einst hinausging über die Auffin- milie, zehn solcher Tafeln vorneh- werden sollen. Ängesprochen sind 
nem Teilnehmer Grenzen zu setzen. dung von nicht weiter reduzierbaren men.) die Historiker, und die Mahnstätte 
So groß schien der vom Gelände aus- Individuen (hier tritt die alte Quelle Er schlägt ein Denkmal des Nicht- wird Denkmal ihres Geschichtsver- 
gehende Schrecken, daß man als ein für das heute gefährdete Indivi- durcharbeitenwollens und -könnens ständnisses sein. Vielleicht erst im 
ausschreibendes Kollegium sich ihm  duum), umso mehr wird die Quelle vor. Das Moment der Selbstanklage, Streit über die Auswahl mag der eine 
zu seiner Befriedung einzig in der AufBe den ZU RER nn das sich bei einer solchen Massie- oder andere Historiker oder Rezen- 
Maske der Liberalität nähern zu dür- Das nicht reduzierbare Einzel. rung der NS-Relikte einstellt, wird sent sein (politisches) Bewußtsein 
fen glaubte. Mit schlafwandlerischer stück gilt als Teil des unaussprech- genen von der Form des Genie. wiedererlangen und die bisherige In- 
Sicherheit kürt schließlich die Jury lich gelassenen und bloß angerise Sens einer schaurigen Erzählung. differenz — deutlichstes Merkmal 
den der eigenen Urteilslosigkeit ent- nen Ganzen. Was fehlt ist Durchar- Der Realismus der Schriftvergrö. der Widerstandslosigkeit gegen das 
sprechenden und sie monumentali- beitung durch Interpretation; erst ßerung, der Briefköpfe und Unter- ’Daß’-aufgeben und sich als linker 
sierenden Entwurf. dann entsteht der rote Faden der Zu- schriften transformiert die peinliche oder rechter Positivist zeigen. 
_ Was in der Beurteilung der Rezen- sammenhänge, mit dem sich das In- und selbstverständlich verborgene Heinrich Jennes 
senten hervorgehoben wurde, gab es 
durchwegs auch bei anderen Ent- 
würfen: Fast alle Entwürfe setzten 
sich mit dem Problem einer Über- DE 
krustung des Bodens auseinander N . 
mittels Steinpflasterung, Betonra- ET U TUE ABI Aa 
ster, Abterrassierung bis hin zur ELDER 
Sublimationsform einer Bibliothek. ; Cl 
Hier und da waren auch streng ge- 
das Besondere und doch nur wenig SB A ASS 
wichtig Genommene sind die gußei- Fe SKK el Tal 11] MEN X TTS) 
sernen DIN-A-0-Platten, zu deren NEN Ya a NEN 
Größe die DIN-A-4-Akten der NS. BEA | TI OS ST SESEST 
Bürokratie gebracht werden sollen. Re U CURSE LK KO ÄGASTELELE 
Sinige tausend von ihnen werden die | | YET RU NY ASNNNEENS 
Släche der ehemaligen Bauten be Yi“ EMO GLS CSS EST Sk SS LS 
lecken. 22 N a A 
Was ist das für ein merkwürdiger (N | MOM 1 X NS X KETTE AS TESTS ALS RL U 
Umgang wat Orachem MI A EA ES A oa) 
NS-Akten einem größerem Publi- SAN A A Ma 
kum zeigen, das tut man ja bereits in ME A N 
Plötzensee oder. im Bendlerblock: ANTSCSN BYE Leo Vol Lee 
Ausgelcat, aufgrhänet, KUNSIICH Der UA SE ZEN a HOSTS LS SSL SS CE S G-SE 
ıeuchtet, in Vitrinen. Also ist der On SUEE N SC ER EEEEIEKEKELEKEEEL N ET 
Umstand, Akten öffentlich zu ma- KS EX EA ASS ASAS Lo KSXo Xo K ka 
chen, nicht das Wesentliche des Ent- NENNEN NN NEE 
A nr EST SO 
sich in der Rolle der Anbieter gefal- Kg SSL ÄLTESTE LK 
len, gerne hier das Schwergewicht le- N En N NN 
zen. Das wesentliche und öffentliche SS ESSEN ASS ST 
Repräsentation beanspruchende Be- . Ag KK LETTLKFLETELSÄEEACÄAA 
dürfnis zielt auf die Vergrößerung 5 Se SÜSS KLELLS LEST TTS LET 
der Akten, die a SEEN CHE 5 WESTENS ESSEN 
der Papiersubstanz und Schließlich . HESÄSTS ES ESTEESESTESLESS LS OR 
den Guß von Eisen in die zustande HET 
gebrachte Form. Dieses Arrange- NEN ES a 
ment verlangt weitreichende Inter- + ONE STOSS AST 
pretationen — gerade weil es die KSTESSPL NER NNRL SE EBERLE NEL ELEE 
Darstellung von Interpretationslo- 7 17eis 
sigkeit ist. Hier aber nur soviel: Es Jürgen Wenzel N 
2he man soweit ist, die Geschichte Berlin A 
für wichtig zu halten. sofern sie in
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.