Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architekten, Stadtplaner, Sozialarbeiter und kommunalpolitische Gruppen (1985, Jg. 18, H. 79-83)

Ma 
5) STADT HERFORD 
Bei der Stadt Herford (63.000 Einwohner) ist die Stelle 
des 
Stadtkämmerers 
zum 1. Juli 1985 
und die Stelle des 
Beigeordneten 
für das Bauwesen zum 1. September 1985 
neu zu besetzen. 
Die jeweilige Wahlzeit beträgt 8 Jahre. Neben den 
wicklung ist. Man muß sich besonders über dieses Phänomen im Dienstbezügen nach Besoldungsgruppe B 2 Bundes- 
Klaren sein, will man ökologische Umweltgestaltung betreiben. besoldungsgesetz wird eine Aufwandsentschädigung 
Hier nach Satzungen, nach Normen zu rufen, hat keinen Sinn, ein- 5 ; ; A 
; day 7 ? ; , in jerungsverordnung NW gewährt. 
zig dann, wenn es ermöglicht ist, daß diese Normen sich morgen än- gemäß der Eingruppierungsve ung 9 
dern können, daß sie sich der heutigen rasanten Entwicklung an- Zu dem Dezernat des Stadtkämmerers gehören das 
gleichen (dynamische Normen). Kämmereiamt, die Stadtkasse, das Steueramt und das 
So ist ein sinnvoller Inhalt dörflichen Lebens sicherlich die Kulti- Liegenschaftsamt. 
vierung des Lebendigen, und das bedeutet: gemeinschaftlicher und . . En 
individueller Umgang mit den Lebewesen und Elementen des Das Dezernat des Beigeordneten für das Bauwesen 
dörflichen Raumes und Umraumes, aber nicht nur nach wirtschaft- umfaßt folgende Amter: 
lichen Gesichtspunkten. 
Herstellung von Vielfalt (Artenreichtum, mannigfaltiger Lebens- Bauverwaltungsamt, Stadtplanungsamt, Vermes- 
raum) gründet in einer Verantwortung, die nicht nur die Verantwor- sungsamt, Hochbauamt, Tiefbauamt und Garten- und 
tung für das kurzweilige eigene Wohl ist, sondern die Verantwor- Friedhofsamt. 
tung für unsere langfristige Lebensgrundlage. Ökologie ist in die- Änderungen in der jeweiligen Dezernatsverteilung 
sem Sinne Langzeit-Okonomie. bleib behalt 
Kultivierung des Lebendigen meint hier auch ausdrücklich den een vorbehalten; 
Gegensatz zu einer Mechanisierung des Lebens, was heute in Tier- Bewerber/Bewerberinnen für das Amt des Stadtkäm- 
und Pflanzenhaltung üblich ist, aber auch längst Eingang findet in merers müssen entsprechend den Erfordernissen des 
den menschlichen Alltag durch Fließbandarbeit, Trimm-Dich- 8 49 Abs. 1 GO NW die fachlichen Voraussetzungen er- 
Maschinen, Unterhaltungs-Maschinen. Hierzu kann das dörfliche füll a di twendiae Erfahrung für dieses Auf- 
Leben polare Qualitäten liefern durch die Integration von Natur, Gen SOWIE 1en9 WS 1g ung 
Technik und Kunst, Kunst des Lebens schlechthin. gabengebiet nachweisen. 
Wolfgang Jasper, Uwe Kortlepel, Thomas Kostulski, Bewerber/ Bewerberinnen für das Amt des Beigeord- 
Gerd Maria Luthe, Lisa Poetschki, neten für das Bauwesen müssen die Befähigung für 
Arbeitskreis Humanökologie Aachen den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst besit- 
zen und über umfangreiche Erfahrungen auf dem Ge- 
biet des kommunalen Bau- und Planungswesens ver- 
Lieber Leser, fügen. Außerdem wird besonderes Engagement bei 
wollen Sie noch mehr wissen über den An Ausstellungen stehen bereit der Lösung von Umweltschutzproblemen SOWIE m 
vernetzten Themenbereich Ökologie in © v1 ist Leben Fragen einer menschengerechten und geschichtsbe- 
SS — identisch mit vorliegender Broschüre — wußten Stadtentwicklung erwartet. 
ah @® Lebenslauf eines Buchenwaldes 
SE ODE Hahn Ha le Den cher Landschaft Die Stadt Herford liegt landschaftlich reizvoll. Alle 
® Aus der Reihe „Argumente ® Umweltfreundliche Entwicklung durch Schularten und gute kulturelle Einrichtungen sind vor- 
in der Umweltdiskussion“ Flurbereinigung und Dorferneuerung handen. 
% Arbeit und Umwelt — mit Beiheft - 
See tibesellaung EU N OK Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Licht- 
’ ; bild, Zeugnisabschriften und Tätigkeitsnachweisen 
EHE richten Sie bitte an den 
® Waldsterben „aktuell" Haben Sie Interesse 
® Wasserbilanz PS Stadtdirektor der Stadt Herford 
® Gewässerdütekart Der H he M 
" a Rh nde Foren Personalamt, Postfach 2843, 4900 Herford 
® Wald in Hessen Naturschutz 
® Natursch H * e at - z 
erh tann han Batch“ m iemichkeissbat”._—_—— Bewerbungsfrist: 31. Juli 1986 
® Naturschutz in der Flurbereinigung 6200 Wiesbaden
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.