Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architekten, Stadtplaner, Sozialarbeiter und kommunalpolitische Gruppen (1985, Jg. 18, H. 79-83)

1 GW © anabas 
Roland Günter 
20 Jahre Computerkunst TI k 
E: ist jetzt etwa 20 Jahre her, seit der OS ana 
Computer zum ersten Mal für die . . 
Produktion künstlerischer Grafiken ein- Ein Reisebuch 
gesetzt wurde. »Computerkunst« — zwei 
widerstrebende Begriffe in einem Wort. 
Hier das seelenlose Maschinenwesen, nn 
dort etwas, wozu ein Dürer oder Picasso Werner Bätzing 
notwendig wäre? Die Alpen 
Die Artikel und Bilder in diesem Heft . 
versuchen aufzuzeigen, ob und wo sich Naturbearbeitung und ) 
die Kluft zwischen den beiden Elemen- Umweltzerstörung Alltag und Geschichte 
ten des Wortes schließen läßt Leinen Kunst und Kultur 
u. 20 Politik und Wirtschaft 
ISBN 3-88048-068-0 Stadt und Land 
Dem Leser erschließen sich fast unbekannt ge- 
Ist der Mensch der NEN 
Feind seiner natürlichen eine der wichtigsten Wurzeln der europäischen 
Umwelt? Wie kann ein Demokratie ist. — Im Reiseteil 16 ausführliche 
Ra . Tourenvorschläge mit Tips und Informationen, 
Verhältnis zwischen Die Touren ergeben insgesamt eine Rundreise 
Mensch und Natur durch die Toskana mit der Unterschiedlichkeit 
aussehen, bei dem die Ur 56. 00 Abdı Format 12x20,5 cm, 
Natur nicht Stadtpläne und Gesamtkarte DM 29,80 
zerstört wird? 
Die Alpen sind in Christoph Asendorf 
diesem Buch untersucht - 
als menschlicher | B atterıen 
Lebensraum, der sich der Lebenskraft 
mit den Eingriffen des 
ei WE 20 Jahre C Menschen verändert. 
ERBERT W, FRANKE: ahre Compu- e S 
terkunst — Ausblick und Rückblick - Über Jahrhunderte ist 
FrRıEDER Naxre: Was ist wichtiger: Pro- die Alpenlandschaft 
zeß oder Produkt? Anmerkungen eines durch die Arbeit der 
Beteiligen zur Computerkunst * DıerT- Menschen erhalten 
RICH ALEMANN: Produktivkraft Com- worden, jetzt wird sie 
puter. Von der technischen Kultur zur durch die Ruinierung 
menschlichen Natur * KLAus SCHULZ: der alpinen 
CSS unser Gegenpol und Spie- Landwirtschaft 
ge und durch den 
Außerdem in diesem Heft: ; 
Frıtrz Güpe: Viermal ea Moderne Massentourismus 
Kunst unterwegs — wann kommt sie an? zerstört. 
g an? 
+ HAraLD Justin: Wie oft muß Pom- In den Alpen zeigt sich 
mernland noch abbrennen? Die Le- jede Veränderung im 
gende von der polnischen Kulturlosig- Verhältnis zwischen 
keit * S. BLEICK/TH. GEHRMANN: Durch Mensch und Natur 
Essen verhungern. Wandel der Ernäh- deutlich in der 
rungsgewohnheiten in Afrika Landschaft. Dies zeigt 
UMBRUCH 3/85 enthält zahlreiche, teils der Autor eindrucksvoll 
farbige Abbildungen und vier Kunst- an vielen Beispielen und Zur Geschichte der Dinge 
druckpostkarten. Er kann, wo im Buch- Illustrationen. und ihrer Wahrnehmung 
handel nicht erhältlich, für 5 DM (Brief- im 19, Jahrhundert 
marken oder Scheck bitte mitschicken) VERLAG Werkbund-Archiv Band 13 
beim Buchvertrieb Hager, Postfach Sendler Engl. Broschur, 165 S., 153 Abb., Großfor- 
111162, 6000 Frankfurt 11, bestellt wer- Mainzer Landstraße 147 mat 22x29 cm DM 48,- 
den. Postfach 111162 
6000 Frankfurt 1 Anabas-Verlag, 6300 Gießen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.