Volltext: ARCH+ : Zeitschrift für Architektur und Städtebau (1988, Jg. 20, H. [93], Jg. 21, H. 94-97)

Das Projekt von Foster Associates, Stand Juni 1988 
von der Isle of Dogs zur Bank of England zu gelangen. durch Geisterhand. Jetzt arbeiten drei Architekturbüros an zweı 
Nun richten sich alle Blicke nach King’s Cross, dem größten Masterplänen. 
Fahrgastknotenpunkt Londons. Ein Platz, an dem sich eines Ta- Verwirrt? Dies war zumindest die Britische Eisenbahngesell- 
ges die U-Bahn, die Pendlerzüge, der bald wiedereröffnete Tun- schaft. Deren Liegenschaftsverwaltung entschied sich erst An- 
nel Snow Hill zur Ärmelkanalverbindung und die 30-Minuten- fang Juni für den Developer mit dem großartigen Namen LRC, 
Verbindung zum neu erweiterten Flughafen Stansted treffen „London Regeneration Consortium“, das zwei konkurrierende 
werden. Architekturbüros beauftragt hat: SOM und Norman Foster. Da- 
Dies ist der Ort, heute etwas Besonderes zu bauen. Wie eine bei fällt auf, daß sich das YRM-Projekt für Speyhawk/McAlpine 
Architekturzeitschrift vornehm formuliert: „Die Spielregelnvon und das SOM-Projekt für LRC sehr ähneln in ihrem verzweifel- 
Monopoly haben sich geändert. Jetzt kann man Bahnhöfe über- ten Bemühen, dieses psychopathische Ödland zwischen den bei- 
bauen.“ den großen Bahnhöfen als einen Teil des New Georgian London 
Drei Architekturbüros arbeiten für zwei rivalisıerende Deve- zu träumen. 
loper an dem King’s Cross-Projekt. Rivalisierend, weil die Lie- Aber der von Foster für LRC erarbeitete Entwurf ist etwas völ- 
genschaftsverwaltung der Britischen Eisenbahngesellschaft kei- lig anderes. Er ist so weit entfernt von der üblichen Zerstückelung 
ne Entscheidung vor Weihnachten fällte, als man davon ausging, eines Projekts, daß es das Ergebnis eines Ausbruchs sein muß 
daß ein Entwurf ausgewählt wird, um ihn dem Camden Council wie: „Seht, wir haben die Schnauze voll von all dem unsichtbaren 
zur Baugenehmigung vorzulegen. Zu dieser Zeit arbeiteten vier Flickwerk. Ihr wollt ein Konzept? Hier habt ihr eins! Entweder 
Architekturbüros an vier Masterplänen. Ende letzten Jahres das oder wir sind draußen.“ Dieses in sechs Tagen erstellte Ent- 
schieden zwei Büros aus und ein Masterplan verdoppelte sich wie wurfskonzept von Foster ist bemerkenswert. Der Architekt der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.