Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architektur und Städtebau (1988, Jg. 20, H. [93], Jg. 21, H. 94-97)

verzichten. Ich erinnere mich an die An- folgt,“ schrieb im Jahre 1956 über die November 1927. Zitiert laut Lit, unter Punkt 9, S. 50 
fä d tilitaristisch Fieb al Kapell R h d ibe. M und 137 — 138, und weiterer Brief Otakar Novotnys, 
ange des u U arıstı hen © EIS; Ss apclle zu Konc amps ErSEIDE ann, Vorsitzender des Mänes-Vereines, und des Malers 
Mart Stam erklärte: ‚Wir wollen Häuser, der 1922 Le Corbusiers Werk in der Zeit- Emil Filla, Schriftführer des Versi dem tschechos- 
deren Aufgabe rein sachlich und nicht äs- schrift „Stavba“ publizierte. Und J. Go- |0wakischen Botschafter a 59 
thetisch ist.’ (Wenn es schon keinen Wi- Cär, Vorsitzender des Verbandes der Ar- (1932), 8. 92 . . 
derspruch zwischen Theorie und Praxis chitekten, erlaubte sich noch am Anfang 59) Karel Honzik: Uvahy o architektufe (Betrachtun- 
x x x @ x x en über Architektur). In: Volne smery, Prag Jg. 30 
bedeutet, dann ist es mindestensein Glück der 60er Jahre die rhetorische Frage: (1933 34), S. 226 —228 
für das Aussehen der Welt, daß die besten „Welchen Unterschied gibt es zwischen 59) Zitiert laut Literatur unter Punkt 20, S. 86 
« x x . . 9 Di 60) Vit Obrtel: Hmota a tvar (Maße und Form). In: 
Architekten dieses Postulat nie strengein- Picasso und Le Corbusier? Picasso malt Plän, Prag Jg. 1 (1929-30), S. 89-91, oder Vit Obrtal: 
gehalten haben, als sie mit der eigentli- die Friedenstaube, während Le Corbusier Vlastovka, Kterä ma geometricke TO he 
chen Projektierungsarbeit begannen und Kirchen baut.“ °” Auch die Kommentare 60 SE N Pan DS Uhn VE 
als sie aufhörten, Prinzipien zu verkün- zum Bau der „Unit€ d’habitation“ waren 62) Karel Teige: Mundaneum. In: Stavba, Prag Jg. 7 
den). Seit jener Zeit wurde die letzte damals negativ. Ernst Jaroslar Vaculik, Ka) Karel Teig Elan gi Oje (Die Entwicklungsetap: 
Grenze der Sachlichkeit, eine Artsensuel- der jüngste tschechische Mitarbeiter Le pen). In: Stavba, PragJg. 8(1929—30), S. 6— 16, 19-23 
le Abstinenz erreicht. Corbusiers, stellte ihm ein ehrenvolles GOES ATS N NT ED NEST 
nn N - “ B . . wärtige in 1 rchitektur). . 
Jede schöne Linie wird als Zweckbruch „come-back“ zunächst mit einem 1963 con Prag 1929. TextS. 149 157. In demselben Heft 
betrachtet und die Okonomie einer ganz veröffentlichten Artikel” und dann mitei- nn S.7-26 OA (A MIC KLEE EG SI tea) 
11; En N . . tektura a urbanismus“ rchitektur und Städtebau 
zufällig zusammengenagelten Bretterhüt ner Gedächtnisausstellung im Jahre 1966 mit zahlreichen Abbildungen seiner Werke. 
te wurde zu Architektur erklärt,“ und in Prag sicher ” 65) Siehe Literatur unter Punkt 63, S. 23 und unter 
N : z z Ah; Punkt 64, S. 157 
setzt fort: „Keine Funktion ist lebensfähig 66) Sıche Literatur unter Punkt 64. 8-57 
und hat kein Recht auf Leben, wenn sie 67) Siehe Literatur unter Punkt 62, S. 155 
nicht von Begeisterung, d.h. von der 68) Le Corbusier: Obrana architektury. Odpoved 
. en . Karlu Teigemu (Verteidigung der Architektur. Eine 
Funktion des Gefühlsbogens begleitet Antwort an Karel Teige). In: Musaion, Prag Jg. 1931. 
wird... Weg von der alleinregierenden 916 =. Funk 
. + I iehe Literatur unter Punkt 68 
Sachlichkeit. . Essollen alle Sachfunktio 7 \Siche Literatur unter Punkt 68 
nen befriedigt und alle Hilfswissenschaf- 7 Siehe Literatur unter Punkt 68 
ten zur Unterstützung der Architektur } EN Eat NE es 
mobilisiert werden. Es ist aber unser 7 . Siehe Literatur unter Punkt 68 
Wunsch, daß „gleichzeitig die Funktionen 7> rn NE NE Le Ze SE 
der Sinne in Frage kommen.“ S COTDUSIET). N: Vlusalon. * Tag Ip. SS 
Zusammen mit seinem Partner Josef /_) Siehe Literatur unter Punkt 75 
Havlitek schlug er buchstäblich die These 7. See EEE N Bier Dank! TS 
über Architektur als Wissenschaft in ei- 79) Siehe Literatur unter Punkt 75 
nem anderen Artikel „knock out“: „Der SU nn le unter NO HALE dern: 
. ... are eıge: 3. mezınarodni Kongres modern! ar- 
Betrug der Architektur um deren sensitive chitektury v  ruselu (Der 3. Internationale Kongreß 
und physiologische Aspekte bedeutet in DEE a US ra  iasel) Ins Stavba, PragJg, 
der Praxis einen ähnlichen Betrug des Le- =„ Karel abe Le Corbusier anovä architektura (Le 
bensstils, Verwandlung des lebendigen, Adolf‘ Haffmai ARCHINERE OST E rn TTS es OS hitektr) Ins INDEX, Brünn 
: . ; : . Ado offmeister, Architekt Josef GoZär, 0 g- ‚S.83= 
biologischen Bauorganismus in ein kaser- Aus: Rozpravvy Aventina, Prag, Jg. 6 (1930) 83) Le Corbusiers Vortrag aus dem Brüsseler CIAM- 
nenartiges utilitarisches Menschenlager; Anmerkungen: Kongreß „Hermetisches Haus“ wurde in der Zeit- 
: 5 z ä er ; schrift Stavba, Prag Nr..10 (1931 — 32), S. 32 — 34 veröf- 
im Städtebau ist es der Weg zu Städten 47) Styl, Prag Jg. 2/7 (1921), Nr. 1,S. 9— 10 fentlicht. Den Texthatte Teige do nicht gleich von 
tödlicher Langeweile... 48) Stavba, Prag, Jg. 1 (1922), S. 125-130, 161-165. Le Corbusier, sondern vom CIARPAC-Sekretariat 
; ; i i ) 193 — 206, 209 — 214 bekommen, was die Kühlung der Beziehungen zwi- 
eige v . 
Teig NE En Kr 49) Siehe Anm. 6. Almanach ZIVOT, Jg. 2 (1922) schen Le Corbusier und Teige beweist, In der Zeit. 
Szene und beschä tigte sıch eher mit der wurde vom Kunstverein Umeleckä beseda mit Ver- schrift Stavitel wurden dann folgende Entwürfe Le 
surrealistischen Malerei. Dank ihrer Pas- SED ne eben: Sein Redak- N 40003 - 
ex : ur . teur war Architekt Jaromir reJcar. er Flan Voısin un a ville Ra: jeuse, . — 
Sivität und ihrer „zu tendenziösen Einstel- Sg) Es waren folgende Entwürfe: Großstadt für3Mil- 34), S. 25 28 — das Wohnhaus Clarte in Genf. Jg. 15 
lung“ verlor die tschechoslowakische lionen Einwohner, Villa Citrohan, Villa am Meeresu- (1935-36), 5. 6-14 - AH „Novy Fäd ve stav- 
6 87) : fer, Maison Manol, grand immeuble locatif. be mö6st, novä obytnä jednotka (Neue Ordnung im 
CIAM-Gruppe” den Kontakt mit dem SiyStavba Prasig 201923) Nr. 4.5.03 72mitzwei-  Stadtetr nA 0 Wohneinbeit) und Utulek Armädy 
CIAM-Sekretariat in Zürich. Erst als einseitiger Beilage — einer panoramatischen Perspektive späsy (Zuflucht der Heilsarmee) in Paris, S. 48 - 51 - 
junger Brünner Graphiker und Redak- des Entwurfs moderner Großstadt. Der Aufsatz wur- eigene Wohnung Le Corbusiers an der Porte Molitor 
. ; > Var n de auch von der Zeitschrift Stavitel übernommen in Paris. 
teur, Frantisek Kalivoda, die Tätigkeitder Prag Jg. 5 (1924), 8. 10 84) Vit Obrtel: Poznämky o architektufe (Bemerkun- 
A BE 
te der 30er Jahre wieder belebte, diesmal Cirohan,'S. 207 — Einfamilienhaus eines Handwer- 85) Karel Honzik:Üvahy oarchitektufe. Slabostikon- 
aber mit dem Sitz in Brünn, erschienen in DS N 121-124 Abhandlung „Obrat v architectufe“ struktivismu (Betrachtungen über Architektur. 
: ® io : se Wendung in Architektur), Jg. 4 (1925-26), S. 51-56 Schwächen des Konstruktivismus). In: Volne sme&ry. 
den von Kalivoda redigierten Zeitschrif Abhandlung „Rozhodnä chvile architektury“ (Ent- Prag Jg. 30 (1933 — 34), S. 226 — 228 Y 
ten wieder Beiträge zu Le Corbusiers scheidungsmoment der Architektur) aus dem Buch 86) Josef Bavlicek und Karel Honzik: Ekonomie a ar- 
Werk.® Nach dem zwei ı L’art d’&coratif d’aujourdhui, S. 128-grand immeuble chitektura (Ökonomie und Architektur). In: Kvat, 
Ende der 40 vn c SUSE locatif, S. 129 — 131 Pavillon L’esprit nouveau, S. 135 Prag Jg. 1935, Nr. 4,S. 4-7 
nde der 40er Jahre, stand Le Corbusiers 141 Siedlung Pesac 87) Vladimir Slapeta: Der Funktionalismus und die 
Werk wieder in der Mitte der architektoni- N Ci are RE ATCH kr) dar SE N EEE Ne N A echogluwake. In: Stadt. 
Kup : oderne französische Architektur). In: Stavba, Prag amburg Jg. „Nr. 5,5. 
schen Debatte und wurde häufig publi- Jg. 3 (1924 —- 25), S. 103 — 107, 125 — 128 88) Brief von Mart Stam und Lotte Stam-Beese an Ka- 
ziert, während ein paar Jahre später, in 54) DE ASS ES in END rel Teige aus Amsterdam vom 22. November 1934 
: . ;_ wurden in allen tschechoslowakischen Architektur- (Stichting Architectuur Museum Amsterdam 
den 50er Jahren, dieser Architekt zu ei schriften veröffentlicht. Stavba, Stavitel, Styl, Ar- 89) Insbesondere Sigfried Giedion: Malit TS Corte. 
nem schwarzen Schaf wurde: „Trotz der chitekt SIA, und weiter in RED, Vytvarne snahy u.a. sier (Der Maler Le Corbusier). In: Magazin aka, 
großen Geschicklichkeit und der großen weitere Bauten aus: Antwerpen, Boulogne s.S. und Brünn Jg. 1938, Nr. 2, S. 3-6, oder Le Corbusier: Eine 
Gefühl ss . Garches, sowie das Mundaneumprojekt wurden im 7 neue Größenordnung im Städtebau. In: Forum, Bra- 
efühlskraft können wir das Werk Le Jg. von Stavba veröffentlicht. tislava, Jg. 7 (1937), Nr. 4-5, 8. 73-75 
Corbusiers im allgemeinen nicht positiv SEES Jg. Ede a Un de OS Dan EN Ds Le Corbusierova 
x 3 - fich Stary: SouteZ na budovu Spole&nosti närodü v Ze- as letzte Werk von orbusier). In: Architektura 
einschätzen, und zwar nicht nur aus dem eve (Wettbewerb ‚für. den Völkerbundpalast in rs Prag, 15 (1956), Nr. 3, S. 164 — 165 
Grunde, daß es illusionistisch und ex- ORT © Va S. NE © . Et ESS U DIET (Von den Pyra- 
: : z . A arel Teige: Le Corbusier a Zeneva (Le Corbusier miden zu den Bauplatten). Prag 1961 
otisch ist, d.h. es widerspricht den heuti und Genf). In: ReD, Prag Jg. 1 (1927 — 28), Nr. 6, 5. 92) Jaroslav Vaculik: Vzpominky na Ziveho (Erinne- 
gen Tendenzen, sondern weil es trügeri- SIE HU VOrSERdER GE MEREEN 3 NEN X A  Eebehden): In: Domov, Prag Jg. 1963. 
3 ı ı z rıef des Vorsitzenden des nes-Vereins Josef 1.4,5. 4 
sche Mittel m Anspruch nımmt und weil es Goc&är an Le Corbusier vom 24. November 1927, S 93) Jaroslav Vaculik: Le Corbusier. Ausstellungskata- 
Wahrheit und Fortschritt nicht ver- 137, und Brief Karel Teiges an Le Corbusier vom 5 log, Vincence-Kramäf-Galerie Prag 1966 
87
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.