Full text: Professor Dr. G. Jägers Monatsblatt : Zeitschrift für Gesundheitspflege u. Lebenslehre (Jg. 1882, Bd. 1, H. 1/12)

„3 << 
Perzei<hniß der Normalgeschäfte in Itufkfgark. 
Gegenstand: Firma: Preis: 
1) Herrnanzug I“. Bauer, Sophienstr. 3 und aus Stoff 60--100 4 
(NRo> und Hose) M. Bender & Cie, Kleiner Bazar „ Tricot 70-130 ,„, 
92) Damencostüme Helbling & Herrmann, Königstr. fein 58, hochfein 80 4 
3) Knabenanzug H« Herion, Kronenstr, 1 Stoff 18-23 4 
Tricot 30 4 
4) Uormalhemd 25. Bengers Söhne, Sophienstr. 7 
iWinterstoff 6-8 4 
5) Unferhose din. „Sommerst. 5*//--7*/5 4 
6) Hemdhose dto. 12--16 4 
7) Zehenstrümpfe Iiranz Entreß, Königsstraße fünfzehig 3,20 4 
Daumenstrümpfe2,204 
8) Hormalhut It. Mayser & Sohn in Alm. 6-12 4% 
W. Wolf, Büchsenstr. 17 
9) Normalmüßen 25. Sauerbec>, Wilhelmstraße 14 3--4,80 4 
10) Hormalschuhe Ir. Schäufele, Sophienstr. 1140 16--21 4& 
11) Cravaffen Chr. Better, Gymnasiumstr. 39 1,40--2,50 4 
12) Kaschmirkragen „to. 75 Pfennig. 
13) Manscetfen „10. 1,60 4% 
14) Hosenfräger Zir. Xav. Sc<mid, Eberhardstr. 65 3 4 
15) Bruchbänder dto. einfacß 5-8 4 
doppelt 8-15 „ 
16) Suspeusorien :0. 2,50--5 4& 
17) Wollgürtfel 10. 5 4 
18) Handschuhe DV. Shmi, Marienstr. 12?/, 1,70--3,20 4 
19) Pulswärmer dto. 1--1,80 4 
20) Taschentücher dto. 1,20--1,50 4. 
21) Baarneßbe dto. 2 4 
292) Corsekten G. Rammenstein, Büchsenstr. 2 11--15 4 
923) Unferröde und Otffo Glaß, Verl. Paulinensir. 45 
ZIchürzen 
24) Bett Württ. Normalbektmanusakkur, complett ohne Wäsche 
. Neue Brücke. 128 4 
95) Betfbestandfheile dto. | 
Kaschmirwäsche, complet 47 4, Matratze 50 4, Kopfpolster 15 4, Kopfkissen 10 4 
Couvert 35 4, Fußsa> 20 4, Kopfrolle 10 4, Bettrosch 45 4, Eisenbett 15--45 4, 
Nachtkutte 25-30 4, Trikotschlafsa> 20-25 4, Bettsc<huhe4 4, Leibbinde 3 4 75--Z. 
Die Oberkleider führen den auf S. 14 der 
Nr. 1 abgedruckten Stempel. Alle übrigen Gegen- 
stände führen einen dem nebenstehenden nach- 
' gebildeten. Sämmtliche Stempel sind ins Marken- 
schukregister eingetragen. Gegenstände ohne diese 
' Stempel sind verdächtige Nachahmungen. Die 
Objekte selbst sind gesezlich deponirt. 
„X= NB. Die Besieller haben nicht nöthig, 
. .- sich an jedes Geschäft besonders zu wenden. Es 
<&r " übernimmt jede Firma auch Bestellungen an 
Ee " andere. 
HerausFeber unbiverantvorticher Revaktäur: Prof. Dr. Gustav Jäger. <<" Dru> ünv Verläg"vön 
W. Bohlhammer in Stuttgart. 
[I€
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.