Full text: Beschreibung des Oberamts Tettnang (14)

492 
V. KunftgelGihtlidher Überblig. 
reftaurierten Pfarrkirchen, ift der Meifter noch nicht erforfcht. €$ 
find folche in Kangenargen (von Franz Xaver Bronnenmayer), 
Erisfirh (Hochaltar), Brochenzell, Haslach, Nenkirch, Wildpolts- 
weiler, Tannau, Tettnang (St. SFohann). In manden Kirchen 
finden fih frühere Altarbilder an den Wänden aufgehängt. Bon 
der Shulptur und Blaftit der Beit geben Zeugnis fämtliche 
Altarbauten, foweit folche noch zu finden find. Befonder8 zu 
nennen find die echten Marmoraltäre der Schloßlirche GHofen: 
FriedridhsShafen (die roten von Chriftoph Sfchachniz und feinen 
Sehilfen Iohannes Sapp und Ulrich BZerlauth von Blumenegg, 
die fwarzen von Michel und Chriftian Brabiz aus der Au im 
Bregenzerwald). Die anderen Barock: und Bopfaltäre find zumeift 
Holz mit Marmoriimitation, fo in Vangenargen, Erislirh (Hoch: 
altar), Brochenzell (reftauriert), Haslach, Neukirch, Wildpoltsweiler, 
(Krumbach), Obereifenbach, Tannau (reftauriert, ebenfo Laimnau), 
DHirfchlatt (reftauriert und überfirichen), Primisweiler mit Filial 
Hiltensweiler (reftauriert). Ein {ehr fhöner Stucmarmoraltar aus 
der Schloßfkapelle ift in St, Seorg Tettnang. MBemerkenswerte 
Sfulpturen (Sreuzigungsgruppe) aus deutfcher Renaiffance enthält 
die fogenannte Kreuzkapelle neben der Pfarrkirche zu Brochenzell 
(bedrohtes Denkmal). 
Im Gebiet der Keinkunft bieten die einzelnen . Kirchen zu: 
meift Augsburger Arbeiten in Kelchen und Monftranzen des 17. 
und 18, Jahrhunderts, Zumeift gefdmadvoll, aber in den herfömm- 
lien Formen und OÖrnamenten, 
Zu bedauern ift, daß die Zahl der alten Gloden fehr zurüd: 
gegangen ift, da an vielen Orten ein neues Geldute befchafft 
wurde, Die noch vorhandenen alten ftammen aus der Wende des 
de8 16, und 17. Jahrhunderts von der Ölocengießersfamilie Ernft 
in Yindan (Leonhard, Johann, Baptift und Beter Ernft und Theodor 
Ernft 1595—1668), fpätere von Rofenlächer in Konftanz, Aporta 
in Bregenz, Felir Koch in Salmannsweil, Schmelz in Biberach, 
Sohann Sakob Grieshaber in Waldshut, Die neteften find zu: 
meift von Zoller in Biberach umd Grüninger in VBilingen. End: 
Lich wäre nod) zu erwähnen die Grabmal: und Friedhofkunft, 
Auch hier ift die Ausbeute gering. Ältere Grabdenkmäler an den 
Anußenwänden der Kirchen finden fich in Erisfirch, Langenargen 
(Sottesader, auc innen), Brochenzell, Berg, Hirfehlatt (innen), 
Tettnang (Denkmal des lebten Montfort), Haslach, Hiltenzweiler, 
Settenhaufen, Oberteuringen. Die Kirch: oder Friedhöfe find 
zumeift um die Kirchen angelegt und mande, wie 3. B. der ma:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.