Full text: Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg (Bd. 124, 1969)

| M. Nevg, Lachmöwe und Sturmmöwe 
Plochingen im Sommer 1968 vergrößerte sich ihr Radius. Tägliche An- 
sammlungen bis zu 40 erreichten die Ermsmündung in Neckartenzlingen. 
Oberhalb flogen in den Vormittagsstunden weitere flußaufwärts. Im Stadt- 
gebiet von Tübingen, also 50 km vom Schlafplatz entfernt, konnten erst- 
mals im Winter 1968/69 drei bis vier Tagesgäste regelmäßig beobachtet 
werden (B. KRoyMANN mdl.). Ob die Gründe in der Erweiterung der 
Neckarschiffahrt oder im Wachsen des Winterbestands zu suchen sind, muß 
offen bleiben. 
Im benachbarten Albvorland ist Herbstzug außerhalb des Neckartals 
durchaus die Regel. Selbst für das Überfliegen der Alb liegen Nachweise 
vor: Außer Daten von kleinen Trupps zogen z.B. am 8. Oktober 1966 
38 Lachmöwen in großer Höhe über den Breitenstein (811 m NN). 
270
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.