Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 1-2, 1845-1846)

Windhunde‘ mehr die Bestimmung der‘ Unterhaltung zu haben 
scheinen. Ihre Verbreitung scheint daher, wie die des Mopses 
fast mehr in der Mode ihren Grund zu haben; welche jetzt” an 
dieser sonst sehr beliebten Hunderasse weniger Gefallen findet. 
= Dass "manche Säugethiere wohl noch 'eingeführt werden 
könnten, wird nicht nur durch die bereits vorhandene, offenbar 
nicht einheimische Hausthiere, dem Caninchen, dem Esel, der 
Hauskatze wahrscheinlich, sondern auch durch die hin und wieder 
gemachte Versuche, wie‘ sie namentlich durch die früher‘ in 
Stuttgart bestandene Menagerie veranlasst wurden. Von der 
kleinen Heerde von Büffeln und Dromedaren, wurden einige der 
Jetztern als” Lastthiere gebraucht‘, und erstere als Zugthiere zu 
regelmässigem Dienste verwendet, jedoch mit einiger Rücksicht 
auf die Witterung, welche vielleicht bei dem hier gezeugten 
Nachwuchse weniger zu nehmen gewesen. wäre. Es würde we- 
nigstens eine Acclimatisirung des Büffels eher mit Nutzen aus- 
zuführen seyn‘, indess die des Cameels geringen Vortheil ver- 
sprechen würde, da es der Beschaffenheit seiner Füsse wegen 
nicht für die mit Steinen beschlagenen Strassen, sondern ‚nur 
für den Sandboden passt, eine Rücksicht, welche bei der schon 
vorgeschlagenen Einführung des Lamas wegfiele, dessen Be- 
nützung als Lastthier einen sehr untergeordneten Werth, gegen- 
über der Benützung seiner Wolle u. s. w. haben würde. 
Den voranstehenden Bemerkungen zu Folge hat man über 
das Verschwinden oder Hinzukommen einzelner Arten von Fle- 
dermäusen, Insektenfressern und den der Familie der Mustelen 
zugehörigen Arten durchaus keine Kunde. Von den Sohlengängern 
unter den Fleischfressern ist der Bär, und von den Zehengängern 
der Luchs verschwunden und der Wolf dem Verschwinden nahe, 
indess die Zahl der Hunde in vielfachen durch besondere Zwecke 
bedingten Rassen zugenommen hat. — Die Zahl der Individuen 
der wilden Katze ist bedeutend vermindert, dagegen hat sich die 
auch bei uns erst eingeführte Hauskatze mit der Ausbreitung des 
Anbaus der Saatfrüchte und des Bedürfnisses, dessen Erträg gegen 
die kleineren Nagethiere zu' schützen sehr vermehrt. Letztere 
sind überhaupt die einzige Säugethiere, welche von Zeit zu Zeit 
seuchenartig sich über einzelne Gegenden verbreiten, Ihnen hat 
952
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.