Volltext: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 52, 1896)

— 169 — 
Spanien melden grosse Kälte und Schneestürme. Dagegen klagte 
man in Tirol jenseits des Brenners über Schneemangel; bei Brixen 
waren die Berge bis zu den Alphütten hinauf schneefrei; Bernina- 
und Julier-Pass konnten mit Wagen befahren werden. Februar, In 
den allerersten Tagen d. M. setzte sich der Eisgang der grösseren 
und kleineren Wasserläufe fort. Der Stubenthaler „Wedel“ traf 1. 
Vorm. 11 U. in Heidenheim ein; gleichzeitig trat die Enz (Vaihingen, 
Bietigheim) aus ihren Ufern, überall fremde Gegenstände mitführend; 
in der Nacht auf 2. trat bei Plochingen Überschwemmung durch 
den Neckar ein und gleichzeitig giengen Ulmer Pioniere nach Unter- 
türkheim, um das Neckareis zu sprengen; Hochwasser der Brenz, 
Rems, Murr, Bühler (Gaildorf), Echatz, Jagst, Kocher (Neuenstadt), 
Tauber. Frühlingswitterung herrschte, wenige kalte Tage abgerech- 
net, über den ganzen, meist recht mild verlaufenden Monat. Nieder- 
schläge fanden häufig, namentlich im Gebiet zwischen Schwarzwald 
und Alb, in den Welzheim-Mainhardter Bergwäldern, auch in der 
Donau-Niederung statt. 10. Gewittersturm mit Donner und Blitz 
zw. 9 und 10 U. Abends von Ulm, Gmünd und Schorndorf gemeldet. 
Für Warthausen ist Folgendes verzeichnet: 6. Frost und Glatteis, 
8. Schnee, 9. Schlittenbahn, 11. Überschwemmung durch die Riss 
bei Föhn, 12. Abends Schneesturm, 14. in der Frühe Regen, 15. 
sehr schöner Frühlingstag, -+10° (spät Abends noch +-4°) Rr. 
16. stetiges Thauen, 17. trüb, 19. Vorm. Nebel, Mittags schön, in 
der Sonne +9° (Nachm. + 4°), 20. trüb, 43° und — 4° Rr. 21. 
Nebel, leichter Schneefall, 0°, 24. Morgens kurze Winterlandschaft, 
Abends Regen, 25. und 26. Frühlingstage mit -+-4° bis zu + 10° 
und 13!/,° Rr. 27. in der Vornacht + */,°, im Tagesmittel + 7° Rr. 
März. Bis über die Mitte war Frühlingswetter, das nach einem kurzen 
winterlichen Umschlag den Monat wieder beschloss. Warthausen 1. 
lauer Südwind mit -— 5° Mitteltemperatur, 3. Vormittags Regenwetter, 
+ 4° und +8°, dann fortgesetzt Frühlingstage, selten trüb oder 
leichte Regen, bis zu 15° Rr. Wärme, mehrmals Morgens Reif (— 2°), 
13. Regen und Schnee bei Reutlingen, 14. Morgens Regen, 16. Nach- 
mittags im Schatten + 9° Rr. 17. Abends 8 U. heftiger Schneesturm 
(Nachts — 5° Rr.), dem 18. Morgens eine Winterlandschaft folgte, 
nachher Wind, zeitweise Sonne mit -+—1°, 19. Schnee. Im Allgäu 
war 17. starker Fall von Schnee eingetreten, der den noch vorhan- 
denen alten hoch überdeckte und den 18. andauerte; auch Esslingen 
hatte gleichzeitig mit Regen untermischtes Schneegestöber, ebenso 
waren 17. und 18. bei Schorndorf Nachtfröste und stürmische Schnee-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.