Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 52, 1896)

— 171 — 
stand und 14—16° C., im. Ehinger Oberamt mehrere Gewitter, Blitz- 
schlag in Unterstadion. 5. Ochsenhausen starker Regen, Mittel- 
biberach kalter Schlag in ein Haus, Plochingen Gewitterregen, bei 
dem der Blitz 2 unter einem Baum untergestandene Frauen nieder- 
warf, Mergentheim endlich nach 11 Wochen erster unausgiebiger 
Regen. Als grösste Wärme um die Mitte des Monats sind Wart- 
hausen + 28°, Stuttgart in der Sonne + 35° Rr. verzeichnet; aus 
Futternoth musste überall viel Vieh zu Schleuderpreisen weggethan 
werden. Ein Witterungsumschlag 19./20. brachte endlich wieder 
Regen, so im Schwarzwald, Taubergrund, oberen Neckarthal, bei Stutt- 
gart, am Bodensee. 20. Warthausen drei schwere Gewitter. 21. 
Landregen +8° Rr., dann bis zum Monatsschluss ausgiebige Regen 
theils über ganze Tage, theils als heftige Gewitter, überall die Heu- 
erndte gefährdend. 28. und 29. schwere Hagelschläge z. Th. mit 
Schlossen von Haselnuss- bis Hühnereigrösse, vorzugsweise in den 
Oberämtern Urach und Münsingen bis Ersingen (Ehingen), ferner im 
Bezirk Tübingen (Rübgarten), Ermsthal (Riederich, Metzingen, Neu- 
hausen, Dettingen, das Lenninger Thal streifend bis in’s Oberamt 
Blaubeuren (Bühlenhausen). Die erste Hälfte des Juli war, wenige 
Tage abgerechnet, ohne Niederschläge, trocken und sehr heiss; nach- 
her traten solche reichlicher ein gerade zur Zeit der Getreideerndte. 
2, Warthausen Maximum -+ 29°, Minimum +21°! 3. nach unerhörter 
Hitze im Bezirk Leutkirch schweres, langandauerndes Gewitter mit 
nicht zündenden Blitzschlägen in Aitrach, während im Filial Rothen- 
grund ein Bauer in der Stube vom Strahl verletzt und sein Knecht 
sammt dem Hund erschlagen wurde. 5. Tübingen furchtbares Ge- 
witter, bei welchem ein am Österberg in einer Hütte untergestandener 
Weingärtner vom Blitz getroffen wurde; Isny heftige Regengüsse; 
schweres Hagelwetter zog gegen 12 U. Mittags über den Schönbuch 
(Ehningen, Holzgerlingen, Weil, Hildrizhausen), Tübingen streifend 
bis Sirchingen (Urach) und Wippingen (Blaubeuren), dann in grossen 
Sprüngen nach Oberstadion (Ehingen) und Grossholzleute im Allgäu; 
vereinzelt fiel in Mittelbiberach auf einem Theil von 50 ha. Hagel 
von Taubenei- bis Hühnereigrösse, aber dünn, und ausserdem giengen 
dichte grosse Schlossen in Altheim (Riedlingen) nieder; auch bei 
Warthausen etwas Hagel. 6. Gewitter bei Isny und Leutkirch, wo- 
bei Blitze ohne zu zünden in den Kirchthurm von Herlatzhofen, in 
ein Einödhaus und ein Bahnwärterhaus bei Altmannshofen einschlugen; 
Oberndorf Platzregen mit etwas Hagel, Göppingen schweres: Gewitter 
Mittags von Norden her, wobei es in Bartenbach ohne zu zünden
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.