Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 52, 1896)

— 175 — 
L. muscorum (Rortm). Fruchtkörper gallertig-häutig, zer- 
brechlich, bis 1,5 cm gross, schmutzig röthlich, in der Jugend weiss- 
lich, trocken bleigrau; Falten kraus. 
An Baumstämmen zwischen Moosen. 
b. Fruchtkörper flach ausgebreitet. 
L. lobatus (Pers.). Fruchtkörper 2—3 cm breit, am Rande 
gelappt, oft kraus, braun oder rotbraun, trocken verblassend; Falten 
von derselben Farbe, niedrig. 
Auf sumpfigen Wiesen an Moosen; April und Oktober, November, 
42, Gatt. Leptoglossum KARSTEN. 
Fruchtkörper häutig, weich, gestielt; Stiel seitenständig; Falten 
dichotom verzweigt. 
I. Fruchtkörper aussen seidenhaarig, ungezont. 
L. glaucum (Bartsch). Fruchtkörper sehr weich und zart, 
sehr kurz gestielt, zungenförmig, etwa 1,5 cm breit, grau; Stiel 
weiss bereift; Falten weitläufig, niedrig, grau. 
An Moosen; September, Oktober. 
II. Fruchtkörper aussen glatt, gezont. 
L. muscigenum (BuiL.). Fruchtkörper fächerförmig, hori- 
zontal oder etwas aufgerichtet, fast trichterförmig, 1—2,5 cm breit, 
kurz gestielt, aussen bräunlich oder graubraun, am Rande oft gelappt 
und kraus; Stiel am Grunde weisszottig; Falten entfernt stehend. 
Auf Moosplätzen und Heiden, auch auf Strohdächern; März—April und 
Oktober— November. 
43. Gatt. Cantharellus Anans. 
Fruchtkörper fleischig, mit mittelständigem Stiele; Hymeno- 
phorum mit dichotom verzweigten Falten oder Leisten. 
I. Falten dick, niedrig, von einander entfernt. 
A. Stiel inwendig hohl, Hut trichterförmig, Fruchtkörper dünn- 
fleischig. 
a. Stiel schwärzlich. 
C.cinereus (Pers.). Hut mit dem Stiel bis zum Grunde durch- 
bohrt, 2—3 cm breit, oberseits schwärzlich-grau, zottig-schuppig; 
Stiel bis 6 cm hoch; Hymenium blaugrau. — Riecht angenehm. 
In Laubwäldern; August—Oktober. — I. Vorder-Steinenberg (OBMR.). 
III. Aalen-Wasseralfingen (H.). 
b. Stiel gelb. 
@%. Hut später in der Mitte durchbohrt. 
C. infundibuliformis (Scor.). Hut 3—6 cm breit, oben
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.