Volltext: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 53, 1897)

.- IM =- 
man ferner eine Kollektion schwäbischer Ammoniten, ausgestellt von 
Buchhändler E. Koch, welche die Bewunderung und den Neid der 
zahlreichen Sammler dieser populärsten aller Versteinerungen erregten. 
Es war eine Elitesammlung, zum Teil die Originale zu Quenstedt’s 
Ammonitenwerk enthaltend. Die Botanik war ebenfalls charakteristisch 
vertreten. Das botanische. Institut Hohenheim hatte durch Prof. 
Kirchner eine grosse Sammlung Papilionaceen ausgestellt mit jenen 
charakteristischen durch Wurzelbakterien erzeugten Wurzelknöllchen, 
die für die Stickstoffaufnahme von grösster Wichtigkeit sind. Vom 
K. Naturalienkabinet wurde durch Kustos Eichler eine Reihe 
von botanischen Gegenständen, die in verschieden starken Lösungen 
von Formalin konservirt sind, ausgestellt, während durch Oberförster 
Romberg von Hohenheim Zersetzungserscheinungen der verschiedenen 
Holzarten durch Pilze zur Anschauung gebracht wurden. Die zahl- 
reichen Beschädigungen unserer Kulturpflanzen im Bild waren zu 
ersehen an der Hand der ersten Serien des von Verlagsbuchhändler 
Ulmer ausgestellten, sehr schön ausgeführten Werkes: „Atlas der 
Krankheiten und Beschädigungen unserer landwirtschaftlichen Kultur- 
pflanzen“ von Kirchner und Boltshauser. Erfreulicherweise war neben 
den beschreibenden Naturwissenschaften diesmal auch die Chemie 
wenigstens zum teilweisen Recht gekommen, indem Dr. C. Beck 
einen Apparat zur Beobachtung der osmotischen Druckkraft auf- 
gestellt hatte. 
Die Eröffnung der Versammlung erfolgte durch den Geschäfts- 
führer, Prof. Dr. Lampert, der die Anwesenden und besonders das 
verehrte Ehrenmitglied Direktor Dr. v. Fraas namens des Aus- 
schusses begrüsste. Zum Vorsitzenden der Tagung wurde sodann 
durch Zuruf Prof. Dr. Kirchner gewählt; als Schriftführer fungierten 
Prof. Dr. A. Schmidt und Prof. Dr. E. Fraas. 
Prof. Dr. Lampert verlas sodann den 
Rechenschaftsbericht für das Jahr 1895/96. 
Im Namen und Auftrag des Vereins habe ich die Ehre, Ihnen 
über das abgelaufene Vereinsjahr Bericht zu erstatten. 
Viele von Ihnen haben der vorjährigen Versammlung in Ravens- 
burg, wo der Verein mit herzlicher Gastfreundschaft willkommen 
geheissen wurde, persönlich beigewohnt. Der ausführlichere Bericht 
über diese Zusammenkunft mit Abdruck der daselbst gehaltenen 
inhaltreichen Vorträge liegt in dem in den letzten Tagen Ihnen 
qq
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.