Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 55, 1899)

AND 
Lenzites trabea (Pzrsoon), Hechingen. 
Cetraria sepincola EHRHART, Wendthal. 
Parmelia lithotea ACHARTUS, Schelklingen. 
ze dubia FLörKE, Trillfingen, Ehingen a. D. 
# obscura £. sciastrella NYLANDER, ,, 
Sticta pulmonaria L., Wendthal. 
Rinodina colobina (Acx.) TE. Frızs, Burg Hohen- 
zollern. 
Callopisma aurantiacum £. coronatum KREMPELHUBER, 
Schelklingen. 
Blastenia sinapisperma DECANDOLLE, Wendthal. 
Gyalecta truncigena AcHARıUS, Hechingen. ME Drofessor Rieber, 
Urceolaria seruposa var. bryophila EHrkArıt, Wend-* ringen a. D 
thal. RS 
Toninia syncomista FLÖRKE, Wendthal. 
Diplotomma alboatrum HorrMANN f£. corticolum, Ehin- 
gen a. D. 
Lecidea parasema Acz. f. arcolata Herr, Ehingen a. D. 
Coniocarpon gregarium WEIGEL, 
Calicium trabinellum SCHLEICHER, 3 
Catopyrenium lecideoides MASSALONGO, Schelklingen. 
» cinereum PErsoon, Schmiechen. 
Microglaena muscicola AcHArRıUS, Wendthal. 
Placynthium subradiatum NYLANDER, Schelk- 
lingen, Untermarchthal. 
C. Mineralogisch-palaeontologische Sammlung. 
(Konservator: Prof. Dr. E. Fraas.) 
Infolge einer ausserordentlichen Bewilligung von seiten des Hohen 
Finanzministeriums und dank dem Entgegenkommen der Erben des 
7 E. Koch ist es ermöglicht worden, die grosse und reichhaltige 
Privatsammlung des 7 Herrn Buchhändler E. Koch in Stutt- 
gart für das Kgl. Naturalien-Kabinet zu erwerben. Die Sammlung, 
welche fast ausschliesslich württembergisches Jura-Material enthält, 
nachdem die Trias- und Tertiär-Fossilien schon früher erworben worden 
waren, bildet einen überaus wichtigen Zuwachs für die vaterländische 
Sammlung und findet ihre Aufstellung und Einreihung in dem Parterre- 
saale des Kgl. Naturalien-Kabinets, wo bekanntermassen auch die Ver- 
einssammlung eingereiht ist. Hierbei ist noch zu bemerken, dass die 
Originale zu Quenstedt’s Ammonitenwerk im Austausch an die Tübinger 
Universitäts-Sammlung abgegeben wurden, um dort mit den übrigen 
Quenstedt’schen Originalen eine gemeinsame Aufstellung zu finden. 
Als Geschenke: 
a) Mineralien: 
Gips im Jurakalk von Allmendingen, 
von Herrn Hofrat Dr. G. Leube in Ulm;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.