Full text: Die Baumeisterin Pallas/ Oder Der in Teutschland erstandene Palladius, Das ist: Des vortrefflich-Italiänischen Baumeisters Andreae Palladii Zwey Bücher Von der Bau-Kunst : Deren Erstes I. Von denen Materialien/ die zu dem Bauen insgemein gehören ... Das Zweyte tractiret I. Von denen Zierrathen der gemeinen Gebäue ... / Ins Teutsche nach dem Italiänischen übersetzet/ Mit ... dazu gehörigen Figuren erbaulich ausgerüstet/ und Zum erstenmal an den Tag gegeben/ Durch Georg Andreas Böcklern/ Archit. & Ingenieur

82 Das 11, Buch. Sap. VI 
Jndem folgenden grössern Abriß „Figur 62. ist eben dasselbige 
am Vorhoff. 
D. Atriosder Vorhof: | 
EB, Feneitis che danno Iume all'atrio» Fenster / die das Licht auf den innern Plaz 
eben. + . 
F. Poris del Tablino, die Thürin den'Säal, 
G, Tablino , der Saal. - 
H; Porrico del Coreile, Umgang gegen den Hoff 
1, Loggia avanci 1 acrio, Losament vor dem innern Plaß: 
X, 'Corrile; der Hoff, ie... | 
L. 'Stanze inrorno all'artio, (Gemächer um den innern Platz 
M. Loggie; Losamenter oder Gemächer, . | 
N,. EN iE over fregio-dellarrio Tram oberhalb des Frieses des innern 
aßes. 
O,: Parte delle Sale Corincthie, ein Theil vondem Corinthischen Saal. 
v. Lu020 discoperto sopra il quale vienc il lume nell arrio,.6in offner Ort / durch 
welchen dasLichtaufden innern Platz fället, 
; Ed 437 ; F.. 4 5068 pz“ SERS » 4 IB ST : 
CONST NEt NET ESE RET SAE = SRE Bab 0 
* WasVIIl.Eapttel 
| ? 73 2.2 
Aon vier-seuligen Wäälen. | 
M8 7 Oigende seynd Sägle /-so Tertraltyli genennetwurden / weil sie vier Seulei 
0 VN H a, | atten, 133422 | 1 . | | . ; 
Diese.machke man viereckigt / und die Seulen. alsv / daß sie sich mit der 
RENEE Höhe und Breite proportionirtenzund die.öbern Ort versicherten 3 welches 
ich selbsten in vielen Gebäuengethan/ wie aus obgesekten. Figuren und Abrissen /und'aus 
folgenden auch zu ersehen seyn wird. o „u 
Sihe „Figur 636.57 159% 14400 EU 
; 97 SSE SACISD ENSE DAS SZ GER vs DSE 03 15:50 3 
, , j 202 e : 182) 1"? 
. Mon Worinthischen: Waalen... 14: 
„1%.“ „WE: Je CorinthischeSädlewurden auf;zweyerley Weise gemacht entweder mit 
IRB Seulen/dieausder Erde entsprungen / wie in hiernachgesetter viey.und sech? 
EE 9: zigsten Figur zuschen/oder mit Seulen aufPiedistylisoder Postamenten/g eich 
EAI wie die füunff und jechzigfte Figur ausweiset. ;; Aber in beyderley Arteinwur/ 
dendie Seulen an die Mauren gesetßzet/ und die Architräv/ Frieß und Haupt-Gesuns/mit 
Styjecoior-Arbeil gezieret/oder von Holt gema<t/und zwar nur eine Zeilvoneinem Dr" 
den Seulen, 
Der Bogen halb Zir>kelrrund/oder etwa einDritteldes Saals Breite eingebogen/sein 
Compartiment oder Einfassung war mit Stucco und von Gemöldengezieret. ' 
Die zierlichste Länge dieses Saals war ein und zwey Dyittheil seiner Breite. 
'.. Sihe Figur 64. und 65. 
*4589 0 6» 
E 
2505
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.