Full text: Die Kunst- und Altertums-Denkmale im Königreich Württemberg. Inventar. Neckarkreis (1889)

G 
Neckarkreis. 
ftesit nichts mehr, und nicht viel mehr aus den stolzen Zeiten der sächsischen und 
fränkischen Kaiser. Erst mit der Hohenstaufenzeit, aus dem Beginn des zwölften 
Jahrhunderts bis zur Mitte des dreizehnten, was die Zeit der höchsten Blüte für 
Schwaben, damals den Mittelpunkt der Weltstellung der deutschen Kaiser, bedeutet, 
Katzen sich' manche Bauwerke erhalteu, wie in Maulbronn, Denkendorf, Weinsberg, 
Oberstenfeld, Murrhardt, Backnang; dann Burgen, Dorfkirchen und Kirchtürme, alle 
Borhalle in der Klosterkirche zu Denkcndors. 
aus schönen Quadersteinen merkwürdig fest und gediegen gebaut, von hohem Wohl 
stand des Landes zeugend. 
Der gotische (französische oder Spitzbogen-) Stil tritt in strenger frühester Ge 
stalt in der Reichsstadt Eßlingen und in der alten Reichssturmsahnenstadt Mark 
gröningen auf. Bald aber bringt ihn in hochentwickelter Form ein in Paris geschulter 
Bankünstler den Neckar herauf, nach Wimpfen im Thal und am Berg (um 1260), 
Heilbronn, Laufen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.