Full text: Die Kunst- und Altertums-Denkmale im Königreich Württemberg. Inventar. Schwarzwaldkreis (1897)

Rottweil. 
295 
ausgehen, gegen Westen und an einem ganz schmalen Teil der Ostseite, waren tiefe 
Gräben angelegt und überdies diese beiden Punkte durch zwei gewaltige Bollwerke 
beschirmt, im Osten durch die mit oberer und unterer Mauer umschlossene Vorstadt An, 
im Westen durch die ehemalige Citadelle der Stadt, das mit Graben und Doppelmauer 
Rottweil. 
umfaßte, zum Hochturm ansteigende Dreieck. Mit .Hilfe der Merian'schen Zeichnung 
können wir uns noch heute ein Bild von dieser ehemals wohl befestigten, mit Türmen, 
Thoren, Mauern und Gräben reich versehenen Stadt entwerfen. Im gegenwärtigen 
Jahrhundert hat die Stadt leider vieles von ihrem altehrwürdigen Schmuck verloren, die 
Thore mit ihren Türmen und manche andere Stadtmauertürme mußten mit Ausnahme 
des schwarzen Thors und des Bockhofturmes fallen, die Fallbrücken, welche über den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.