Full text: Die Kunst- und Altertums-Denkmale im Königreich Württemberg. Inventar. Schwarzwaldkreis (1897)

Rückblick. 
485 
Rundtürme sind, bei 13,75 in Durchmesser, gegen innen fast 4 m, gegen außen 4,77 m 
stark; ihr Hohlranm mißt nur 5 in im Durchmesser. Bergt. Bonner Jahrbücher, 
Altstadt Rottwcil. Romanisches Arkadengemäuer von Bruchsteinen. 
Heft XCVIII, 1895. — Eine Stunde nördlich von Hohen-Tübingen, im stillen, 
waldigen Goldersbachthale des Schönbuchs, begrüßt uns auch heute noch das für die 
Grablege des frommen und kunstsinnigen Geschlechtes 
der Pfalzgrafen um 1190 gegründete stattliche Cister- 
zienserkloster Bebenhausen. Von der Pracht der spät' 
hohenstaufischen Kunst wird das Kloster nur gestreift, 
lute überhaupt diese Zeit nur wenige und meist kleinere 
Denkmäler in unserem Kreis hinterlassen hat, so in 
Alpirsbach, Reichenbach, Herrenalb, Schwärzloch bei 
Tübingen, Mariazell. Der größte spätere Hohenstausen- 
bau, die Marienkirche in Reutlingen, seit 1247, blieb Ncufscn. Stadtkirche. Konsole am 
. , , , , , r~ r Chorbogen. 
auf halber Höhe stecken und wurde durch die von Straß- 
burg herüberdringende Gotik umgeschafft zu einem der schönsten und geistvollsten 
Bauwerke. Hier, in der Marienkirche zu Reutlingen, liegt auch der Angelpunkt der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.