Full text: Deutsche Konkurrenzen (1898/1899, Bd. 9, H. 97/108)

— 3 — 
An Ausarbeitungen werden verlangt: 
a) Eine Darstellung der Lage des Denkmals und seiner nächsten 
Umgebung. 
b) Die zur Klarstellung des Entwurfes erforderlichen Grund- 
risse, Schnitte und Ansichten im Mafsstabe von ı: 150. 
c) Eine perspektivische Skizze in einfachen Linien isterwünscht, 
aber nicht unbedingt erforderlich. 
d) Ein kurzgefasster Erläuterungsbericht mit einer Kosten- 
berechnung. 
Die Darstellung der Zeichnung ist thunlichst einfach zu halten: 
auf malerische Behandlung der Ansichten wird: keinerlei Wert gelegt. 
Die Entwürfe sind bis zum 31. Januar 1898 an den Bürgermeister 
Dr. Haarmann in Witten a. d. Ruhr kostenfrei einzureichen. 
Das Preisrichter-Amt haben übernommen: 
1. Oberbaudirektor Hönckeldeyn in Berlin. 
2. Regierungs- und Baurat Kiutmann in Frankfurt a. d. Oder. 
3. Landgerichtsrat Schmieding in Dortmund. 
4: Bürgermeister Dr. Haarmann in Witten a. d. Ruhr. 
5. Stadtbaumeister Maiweg in Witten a. d. Ruhr, 
Für die beiden besten Entwürfe ist je ein Preis von 500 bezw. 
300 Mark ausgesetzt. 
Witten a. d. Ruhr, den ı. November 1897. 
Der Denkmal-Ausschuss 
Dr. Haarmann, Vorsitzender. 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.