Full text: Deutsche Konkurrenzen (1902, Bd. 14, H. 157/168)

  
  
  
A 
DEE 
— 3 — 
Die Aussenmauern sind von den Nachbargrenzen mindestens 5 m 
ten oder als Brandmauern auszubilden. Freistehende 
ist erwünscht. 
us ist einschliesslich des Erdgeschosses dreistöckig 
ist auf gutes Licht, leichte Durchlüftung, Uebersicht- 
‚ueme Zugänglichkeit der einzelnen Räume zu achten. 
)er Unterricht findet nur bis ı Uhr nachmittags statt. 
  
  
Raumbedarf und Anordnung der Räume. 
1. Gewöhnliche Lehrräume. 
10 Räume von 6,7 m Tiefe und 7,7 m Länge, 
14 Räume von 6,7 m Tiefe und 6,9 m Länge, 
1 Raum von 6,75 m Tiefe und 9,3 m Länge. 
Geringe Vergrösserungen dieser Mafse, namentlich sofern solche 
durch den Unterschied der Mauerstärken bedingt sind, werden zugelassen. 
2. Für Physik und Chemie. 
1 Lehrraum von 55 bis 60 qm Grundfläche, 
I Vorbereitungsraum von etwa 30 qm, 
1 Sammlungsraum von etwa 50 qm. 
Für diese Räume ist die Lage im Erdgeschoss und für Lehrraum 
und Vorbereitungsraum unmittelbares Sonnenlicht bis ı Uhr nachmittags 
erwünscht. Der Vorbereitungsraum muss zwischen Lehrraum und 
Sammlungsraum liegen, möglichst an der Wand nächst dem Stande des 
Lehrers im Lehrraum. Für Lehrraum und Vorbereitungsraum ist ein, 
möglichst von beiden Räumen zu benutzender Abzugsschacht für schäd- 
liche Gase vorzusehen. In der Nähe dieser Räume ist eine kleine 
Dunkelkammer erwünscht. 
3. Für den Zeichenunterricht. 
I Saal für 66 Schülerinnen. 
4. Für den Gesangunterricht. 
1 Saal von mindestens 70 qm Grundfläche. 
5. Für den Lehrkörper. 
I Amtszimmer für den Direktor von etwa 30 qm mit gutem 
Veberblick über den Hof nebst kleinerem Vorzimmer, 
   
7 Beratungszimmer — gleichzeitig Aufenthaltsraum für die Lehrer 
— von rund 50 qm, möglichst von vorgenanntem Vorzimmer 
aus zug ich, 
I Zimmer die Lehrerinnen von etwa 36 qm. 
6. Für Lehrmittel, Karten u, s. w. 
I oder 2 Räume mit zusammen etwa 60 qm Grundfläche. Für 
diese Räume ist wenig Sonne und Lage im mittleren St. 
erwünscht. 
7. Für die Bibliothek. 
1 Raum von 36 bis 40 qm Grundfläche. 
1* 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.