Mreinsbeamte für das Jahr 1886, sämtlich in Stuttgart. Vorstand: v° Hänel, Oberbaurat, Kepplerstr. 20, Amtszimmer im K. Polytechnikum. Stellvertreter desselben: Leibbrand, Oberbaurat, Herdweg 10 A. «ArfftfAhiw• ) Laistner, Ingenieur-Assistent, Sophienstr. 1B. Tcynsisuyrer. j Ds Weyrauch, Professor, Friedrichstr. 2. Kassier: v. B o k, Oberbaurat, Seestr. 28. Bibliothekar: Kaiser, Stadtbaurat, Olgastr. 110, Amtszimmer im Rathause. Stellvertreter t Göller, Professor, Hohenheimerstr. 2. für diese ! Dr. Huber, Handelskammersekretär, Schloßstr. 38. 3 Aemter: ) Walter, Professor, Hauptstätterstr. 95. Dem Vorstand ist als etatsmäßiger Sekretär beigegeben: Reichert, Baumeister, wohnhaft in Cannstatt, während der Amtsstunden im K. Polytechnikum anzutreffen. Die Vereinsversammlungen finden in der Regel zweimal monatlich am Samstag statt, im „Verwaltungsrats ­ saal" des „oberen Museums" (Stuttgart, Lindenstr. 10 und Kanzleistr. 11), 1 Treppe hoch, Eingang im neuen Treppenhause, und wird dazu bis aus Weiteres durch Anzeigen im Schwab. Merkur und im Neuen Tagblatt je zwei Tage vorher (nämlich für Samstag in den am Donnerstag Nachmittag erscheinenden Freitagsblättern) eingeladen werden. Der wesentliche Teil der Vereinsbibliothek befindet sich in den Räumen der Weise'schen Hofbuchhandlung (Stutt ­ gart, Königsstr. 33), woselbst die Bücher jederzeit, so lange der Laden offen ist, eingesehen und abgeholt, auch Wünsche bezüglich des Zeitschriften-Umlaufs jederzeit vorgebracht werden können.