HiiiiiinninniHiniiiiillillTr Y Sf TiiFTO IKKSSSWAGEWSSSU Inhalt: An die Vereinsmitglieder. — Schreiben des Verbandsvorstandes betr. den Architelten-Kongreß in Paris 1900. — Vereinsthätigkeit. — Protokoll der 2. ordentl. Versammlung. — Bericht über die XXVIII. Abgeordneten-Versammlung des Verbandes in Braunschweig. — Aus dem Vortrag des Baurats Gebhardt, am 11. November 1699, über zwei wenig bekannte Kirchenbauten der Nördlinger und Dinkelsbühler Bauhütte im RieS. — Die Stadterweiterung unter volkswirtschaftlichem Gesichtspunkt. — Personalnachrichten. — An die Pereinsmitglieder! Die nicht in Stuttgart wohnenden Vereinsmitglieder werden ersucht, den Jahresbeitrag für 1899/1900 in gefl. Bälde an den Kassier Herrn Regierungsbaumeister Heim, Kriegsbergstr. 19, einzusenden. Vom Vorstand des Verbands deutscher Architekten- und Ingenieur-Vereine ist folgendes Schreiben eingegangen: An die Einzelvereine! Von dem Hauptausschusse für die Vorbereitung des im Jahre 1900 in Paris stattfindenden Architekteu-Kongresses sind wir gebeten worden, für den zahlreichen Besuch des Kongresses seitens der deutschen Architekten zu wirken. Es hat in Brüssel auf dem internationalen Kongreß 1897 den besten Eindruck gemacht, daß die deutschen Fachgenossen in einer Stärke von etwa 70 Personen erschienen waren und so auch der Zahl nach eine angemessene Vertretung Deutschlands darstellten. Auch würde der genannte Ausschuß es sehr gerne sehen, wenn ein oder mehrere Vorträge in deutscher Sprache gehalten würden; ein englischer und ein italienischer Vortrag seien bereits angenommen worden. Gegenwärtig stehen unter anderen, folgende Gegenstände zur Beratung: Das geistige und künstlerische Eigentum. Der Hochschulenunterricht. Die billige Wohnung. Der Text der Vorträge und der Thesen ist frühzeitig einzusenden, damit er ins Französische übersetzt und allen angemeldeten Teilnehmern vor Eröffnung des Kongresses übersandt werden kann. Wir richten deshalb an die Vereine die ergebene Bitte, 1. für den regen Besuch des Pariser Kongresses thätig sein zu wollen; 2. die Mitglieder um Anmeldung von Vorträgen für den Pariser Kongreß zu ersuchen. Diese Anmeldungen bitten wir baldmöglichst direkt an den mitunterzeichneten Geschäftsführer richten zu wollen, damit der Verbandsvorstand sich zeitig mit dem französischen Hauptausschusse in Paris in Verbindung setzen kann. An der Spitze dieses Ausschusses steht der Architekt Alfred Normand, Mitglied des Instituts. Stellvertretender Vorsitzender für die ausländischen Beziehungen ist der Architekt Charles Lucas. Generalsekretär ist der Architekt Maurice Ponpincl. Außer dem Verbands-Vorstande wird für den Besuch des Pariser Architekten-Kougresses in Deutschland thätig sein ein von dem Hauptausschusse in Paris zu ernennendes deutsches Lomits de patronage, hauptsächlich aus in Frankreich bekannten deutschen Fachgenossen bestehend, deren Namen wir bekannt geben werden, sobald nns die Ernennung von Paris mitgeteilt sein wird. Der: Werröcrnds-Worstcrnd. Der Vorsitzende: gez. Stubben. Der Geschäftsführer: gez. Pinkeuburg. Unter Hinweis auf obiges Rundschreiben werden unsere verehrl. Mitglieder, welche sich am Kongreß bezw. etwa an den Vorträgen zu beteiligen gedenken, ersucht, neben der Anmeldung an den Geschäftsführer des Verbands auch noch eine Anmeldung an den Vereins- Vorstand zu richten. — Der Kongreß tagt in Paris vom 29. Juli bis 4. August 1900.