Monatsschrift ues Wiirttembg.Vereins für Bauende STUTTGART. in'inT-"-- UUAJUAJIJt l*.' UTH iljr.» n ia 31 TKiKmxjKiKVj 0X7» )«J* wrnrm Jahrgang 1901. 12. Januar 1901. 'S »</v ; ? Gosi: £ & Inhalt: An die Vereinsmitglieder. — Vereinsthätigkeit. — Bericht über die Sitzung des Ausschusses für die HerausgaSe ues Deutschen Bauern ­ hauses zu Dresden am 22. September 1900. — Die Neubauten des Spar- und Konsumvereines zu Stuttgart. — Das Ingenieurlaboratorium der kgl. techn. Hochschule Stuttgart in Berg. — Villa Pfister am Starnberger See bei München. — Verschiedenes. An die Veremsmitglieder! Nach der Bekanntmachung des Verbandsvorstandes in Nr. 101 der Deutschen Bauzeitung S. 617, die in Berlin am 19. v. Mts. ausgegeben worden ist, wird diese Zeitung vom 1. Januar 1901 ab Organ des Verbands. Die Deutsche Bauzeitung wird in ihrem bisherigen Umfange allen Verbandsmitgliedern zu einem Preise von je 14 Mk. \ jährlich zweimal wöchentlich portofrei ins Haus geliefert, während sie an alle Nichtmitglieder des Verbands (sei es durch die Expedition der Deutschen Bauzeitung, sei es durch die Post) in derselben Weise zu 15 Mk. für das Jahr geliefert wird. Die Bestellung durch die Mitglieder des Verbands soll unter Nachweis der Mitgliedschaft nur bei der Expedition der Deutschen Bauzeitung, Berlin S. W., Bernburgerstrasse No. 31, und nur für einen ganzen Jahrgang erfolgen. Es wird nun der Redaktion bis 28. d. Mts. ein Verzeichnis aller unserer Mitglieder mitgeteilt werden, so dass bei der Bestellung nur eine Berufung auf dieses Verzeichnis erforderlich ist. Ueber Veränderungen unter den Mitgliedern, soweit es sich um Eintritt und Austritt handelt, wird die Expedition auf dem Laufenden gehalten werden, dagegen sind der Expedition Veränderungen des Wohnorts von den einzelnen .Mitgliedern selbst anzuzeigen. Weiter wird mitgeteilt, dass in der ordentlichen Versammlung am 8. d. Mts. beschlossen worden ist, den ordentlichen Mitgliedern die in München erscheinende Süddeutsche Bauzeitung auf Vereinskosten, zunächst versuchsweise für das Jahr 1901, frei ins Haus liefern zu lassen. Dieser Zeitung wird die Monatsschrift unseres Vereins jeweils als Beilage beigegeben werden. Die ausserordentlichen Mitglieder erhalten nur die Monatsschrift frei zugeschickt. Der Beschluss wurde mit Rücksicht darauf gefasst, dass die Süddeutsche Bauzeitung einschliesslich der Monatsschrift bei dem billigen Preis, den die Süddeutsche Verlagsanstalt gestellt hat, dem Verein nicht teurer zu stehen kommt, als die seitherige Herausgabe der Monatsschrift allein. Wohnungsveränderungen sind der Expedition der Süddeutschen Bauzeitung, München, Heustrasse 18/19, von den Mitgliedern selbst anzuzeigen. “Rr V ereinsthätigkeit. Am 10. November 1900, erste ordentliche Versammlung. Geschäftliches. Berichterstattung des Herrn Bauinspektors Hantle über die in Dresden stattgefundenen Verhandlungen der Kommission für die Herausgabe des Werkes „Das Deutsche Bauernhaus“. Ausstellung von Zeichnungen und Plänen über die Neubauten des Spar- und Konsum-Vereins in der Wolframstrasse und Mitteilungen hierüber von Herrn Architekt Heng er er. Am 11. November 1900: Im Anschluss an den Vortrag des Herrn Architekten Hengerer Besichtigung der Neubauten des Spar- und Konsum-Vereins in der Wolframstrasse. Am 16. November 1900. Erläuterung der im Landesgewerbe-Museum ausgestellten Entwürfe des Herrn Professor Neckelm ann durch diesen. Am Dienstag, den 20. November 1900: Besichtigung des Ingenieur-Laboratoriums der kgl. technischen Hochschule in Berg, Dammstrasse 5, unter Führung der Herren Baudirektor v. Bach und Baurat Knoblauch. Am 8. Dezember 1900: Zweite ordentliche Versammlung. Geschäftliches. Mitteilungen der Herren Bauräte Eisenlohr und Weigle über die Neubauten der württembergischen Sparkasse und der Lebensversicherung-;- und Ersparnisbank. Mitteilungen des Herrn Landesbaurats Leibbrand in Sigmaringen über die neuerbaute Neckarbrücke bei Neckarshausen. Am Sonntag, den 9. Dezember: Besichtigung des Neubaus der Lebensversicherungs- und Ersparnisbank.