6 3) für Maschinenbau, 4) für chemische Technik mit den Unterarten: a) chemische Fabrikation, b) Hüttenwesen, c) Pharmazie, 5) für Mathematik und Naturwissenschaften, 6) für allgemein bildende Fächer. III. Aufnahme. Wer in die polytechnische Schule eintreten will, hat sich zunächst an den Amtmann Sippel, Canzlei im Schulgebäude Zim ­ mer Nr. 2, zu wenden, worauf die Anmeldung von Candidaten zur mathematischen Abtheilung bei dem Rektor der letzteren, von Candidaten zur technischen Abtheilung bei dem Direktor der Schule zu geschehen hat. Die Bedingungen der Aufnahme sind: 1) ein bestimmtes Alter, nämlich zum Eintritt in die mathematische Abtheilung in der Re ­ gel das zurückgelegte 16. Lebensjahr, zum Eintritt in die technische Abtheilung in der Regel das zurückgelegte 18. Lebensjahr; 2) Besitz eines Zeugnisses über sittlich gute Aufführung; 3) Bei Minderjährigen Nachweis der elterlichen oder vormund ­ schaftlichen Einwilligung zum Eintritt in die Anstalt; 4) Besitz der erforderlichen Vorkenntnisse. Die Nachweise 1—3 sind durch schriftliche Zeugnisse zu liefern, der unter 4) verlangte Nachweis wird erbracht A. an der mathematischen Abtheilung, und zwar 1) von denjenigen, welche als ordentliche Schüler ein ­ treten wollen, durch Erstehung einer förmlichen Aufnahmeprüfung. Dabei wird verlangt zum Eintritt in die Erste Klasse: 7 a) Algebra bis zu den Gleichungen des zweiten Grads ein ­ schliesslich; Uebung im Gebrauch der Logarithmen. b) Geometrie. c) Stereometrie. d) Übung im geometrischen (Linear-) Zeichnen. e) Übung im deutschen Styl, zu erweisen an einem Aufsatz über ein gegebenes Thema. f) Vertrautheit mit der Formenlehre der französischen Sprache, richtige Übersetzung eines nicht zu schweren Themas aus dem Deutschen ins Französische. g) Bekanntschaft mit den Hauptperioden und den Haupt ­ begebenheiten der Geschichte. h) Kenntniss der Grundzüge der mathematischen, physischen und politischen Geographie. i) Übung im Freihandzeichnen. Diese Aufnahmeprüfung beginnt am 3. Octbr., Morgens 8 Uhr, im Gebäude der polytechnischen Schule. Die Anmeldungen für dieselbe werden am 1. und 2. October entgegengenommen. Von Erstehung der Aufnahmeprüfung können jedoch unter Voraussetzung genügender Noten in den mathematischen Fächern und im Deutschen (im Durchschnitt der Note 4 = ziemlich gut) diejenigen Aufnahmebewerber dispensirt werden, welche die an den württembergischen Oberrealschulen eingeführte Abgangs ­ prüfung mit Erfolg bestanden haben. Über die Erstehung dieser Abgangsprüfung ist bei der An ­ meldung zum Eintritt in die polytechnische Schule schriftlicher Nachweis zu geben; die Anmeldungen dieser Aufnahmecandidaten werden am 1. und 2. October entgegengenommen. Für den Eintritt in die Zweite Klasse ist der Besitz der nöthigen Vorkenntnisse durch Erstehung einer die hauptsäch ­ lichsten Lehrgegenstände der ersten Klasse umfassenden Auf ­ nahmeprüfung darzuthun. 2) Diejenigen, welche nur als ausserordentliche Schüler zugelassen werden wollen, haben, unter Angabe ihres Bildungs ­ ganges, wenigstens diejenigen Vorkenntnisse nachzuweisen, ohne welche sie den Unterricht in den fraglichen Fächern nicht mit Nutzen besuchen können. Liegen diese Fächer in der 1. Klasse,