u 35 Geschichte der italienischen und französischen Renaissance-Architektur. Im Winter 2 Stunden, privatim: Dr. Krell. Geschichte der deutschen Renaissance-Architektur und der deutschen Baukunst im neunzehnten Jahr ­ hundert. Ln Sommer 2 Stunden, privatim: Dr. Krell. Mythologie der Griechen, Römer und Germanen, mit besonderer Beziehung auf die Werke der Litteratur und bildenden Kunst. 2 Stunden, privatim: Professor Dr. Scherer. Geschichte der neueren deutschen Poesie (von Klopstock bis zum Abschluss vonGöthe3 jugendlicher Dichtungsperiode). Im Winter 3 Stunden: Professor Dr. v. Vis eher. Über Shakespeares Dramen (Fortsetzung der Vorlesung vom Sommersemester 1872). Im Winter 2 Stunden: Professor Dr. v. Vis eher. Geschichte der neueren deutschen Poesie. Die klassische Periode. Im Sommer, in noch zu bestimmenden Stunden: Professor Dr. v. Visclier. Volkswirthscliaftslehre und Yolkswirthscliaftspflege. 3 Stunden: Gewerbliche Betriebslehre, Im Winter 2 Stunden: Professor Schmidt. Beschaffung der Geldmittel zu Gründung von Fabrikgeschäf ­ ten durch Aktiengesellschaften, Gewerkschaften, Kompagnie- und Kommanditgesellschaften. Allgemeines über den Fabrikbetrieb, Verzinsung der Kapitalien, Abschreibungen, Prämien, Dividen ­ den u. s. w. Vermischte Beispiele über Berechnung der Selbst ­ kosten, des Verkaufswerthes und den Gewinn. Rechts- und Verwaltungskunde. 4 Stunden: Regierungsrath Rü ding er. Rechtsencyklopädie; Baurecht und Wasserrecht; deutsches Handels- und Wechselrecht, Spätere spezielle Ankündigung bleibt Vorbehalten. Neuhochdeutsche Grammatik nebst Poetik und Metrik. Im Sommer 4 Stunden: Professor Dr. Frauer. Französische Sprache mit litterarhistorischen Skizzen. 4 Stunden: Professor Holder. Französiclie Litteratur. Im Winter 2 Stunden: Professor Dr. Peschier. Französische Vorträge: Du mouvement litteraire et philoso ­ phiere en France au X VIII me siede. Französische Sprache. Privatim Beltz. 1. Grammatikalischer Kursus mit Übungen: 4 Stunden. 2. Konversations-Kursus, mit Lektüre: 2 Stunden. Englische Sprache. Elementarkurs. 3 Stunden, privatim: Negele. Englische Sprache und Litteratur. In 2 Kursen zu je 2 Stunden, Professor Gantter. Im untern Kurs (der die Fortsetzung des Unterrichts in der zweiten mathematischen Klasse bildet): Lektüre aus Gantters englischer Chrestomathie, 2. Kurs, Komposition aus Schillers Geisterseher, schriftliche grammatische Repetitionen und Sprech ­ übungen. Im obern Kurs: Lektüre von Shakespeares Hamlet, Ge ­ schichte der englischen Litteratur in englischer Sprache, schrift ­ liche Stylübungen und Collocpiium. Englische Sprache und Litteratur. Privatim: Lobenhofer. 1. Grammatik mit Konversation: 2 Stunden. 2. Litteraturgeschichte in englischer Sprache: 1—2 Stunden. Italienische Sprache. 4 Stunden: Sekretär Runzler. Spanische Sprache. Privatim: Professor Dr. Scherer. Turnen. 2 Stunden: Reallehrer Elsenhans.