40 Maschinenelemente. Im Winter 6 Stunden Vortrag und 11 Stunden Konstruktionsübungen, im Sommer 3 Stunden Vortrag: Professor Oberbaurat Ernst mit Assistent Kirn er. Zulassungsbedingungen für die Übungen: Kenntnis der tech ­ nischen Mechanik und ausreichende Fertigkeit im Maschinenzeichnen. Hebezeuge. Im Winter 2 Stunden Vortrag, im Sommer 6 Stunden Konstruktionsübungen: Professor Oberbaurat Ernst mit Assistent Kirner. Zulassungsbedingung für die Übungen: Vorangegangene Teilnahme an den Konstruktionsübungen in Maschinenelementen. Wassermotoren. Im Sommer 6 Stunden: Professor Thomann. Im Anschluss an den Vortrag: Exkursionen mit Wasser- und Kraftmessungen. Turbinen-Regulatoren. (Hydraulische und mechanische Turbinenregulierungen.) Im Sommer 1—2 Stunden: Professor Thomann. Fabrikanlagen I. Im Winter 1 Stunde Yortrag: Professor Thomann. Fabrikanlagen II. Im Winter 2 Stunden Vortrag mit Übungen: Professor Thomann. Maschinenkonstruktionen. Im Winter 10, im Sommer 8 Stunden: Professor Thomann mit Assistent Dietrich. Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet der Wassermotoren. 41 Maschinenkunde mit Übungen. Professor Thomann. Im Winter 4 Stunden Vortrag (Elemente, Transmissionen, Hebezeuge, Kraft- und Arbeitsmaschinen). Im Sommer 4 Stunden Übungen. Dampfmaschinen. Im Winter 6 Stunden: Professor Bantlin. Der Kurbeltrieb. Muschelschieber- und Expansionsschieber ­ steuerungen. Indikatordiagramme. Der Kondensator. Sehwungrad- berechnung. Regulatoren. Verbund- und Mehrcylindermaschinen. Umsteuerungen. Corliss- u. Ventilsteuerungen. Die Dampfleitung. Dampfkessel. Im Sommer 8 Stunden: Professor Bantlin Verschiedene Kesselsysteme: einfache und mehrfache Cy- linderkessel, Flammrohrkessel, Heizröhrenkessel, zusammengesetzte Kesselsysteme, Wasserröhrenkessel. Ausrüstung der Dampfkessel. Gesetze und Bestimmungen über Dampfkessel. Elastizitätslehre. Im Anschluss an die Vorträge über technische Mechanik und Maschinen ­ elemente, sowie mit besonderer Kücksichtnahme auf die dem Maschinenkon- strukteur sich bietenden Aufgaben. Im Winter 2 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen: Professor Bantlin. Maschinenkonstruktionen. Im Winter für Studierende des 5. Semesters: 8 Stunden, „ Sommer „ „ „ 6- „ : 10 „ „ Winter „ „ „7- „ : 6 „ Professor Bantlin mit Assistent Kloth. Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet des Dampfmaschinen- und Dampfkessel-Baues.