36 37 113. Baugescliichtliches Seminar in der Lehrmittelsammlung;. 2 Stunden: ProfoMor ®r^3iifl. Fi echter. Im Winter: Orientalische Baukunst, Im Sommer: Antikes Kunstgewerbe. 114. Mittelalterliche Baukunst. tu» Winter 2 Stunden Vortrag und ’i Stunden Übuugen. im Sommer 1 Stunde Vortrag und 4 Stunden Übungen: Professor ElaäBser. Zeichnen von Detailformen und ganzen Gebäudeteilen aus dem Gebiete der mittelalterlichen Kunst. 115. Stilkumle <ler späteren Arcliitektnrperioden. (Barock, Rokoko, Louis XVI, Empire.) Im Winter 2 Stunden: Oberbaurat Lambert. 116. Ornamenten- und Figureuzeichnen nach Gips und nach der Natur. P. Stunden: Professor Schmoll v. Einen werth 117. Aquarellieren. 0 Stunden: Professor Schmoll v. RUenwerth. 1 IS. Dekoratives und ornamentales Entwerfen. 0 Stunden: Professor Schmoll v. Eisenwerth. 119. Aktzeichnen. 8 Stunden: Professor J a n s s o d. 120. Modellieren nach Gipsmodellen, Naturubgftaseu, nach elgeuen Entnllrfcn, nach lehendcn Modellen. 8 Stunden: Professor Jnnsscn. 121. llochbaukunde und Entwerfen I. 2 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen: Professor Oberhaurat Jühhov. Der Vortrag umfasst alle Gegenstände, welche sich auf die Innenausstattung der Gebäude beziehen. Fundation. Landwirtschaft ­ liche Baukunst. In den Cbungeu Entwerfen kleinerer Gebäude. 122. Hochhaukunde und Entwerfen II. •I Stunden Vortrag und -1 Stauden Übungen: Professor Oberbaural Jassoy. Der Vortrag behandelt die Gesamtanlage von Gebäuden aller Art: öffentlichen Gebäuden, Wohngebäuden, gewerblichen Anlagen usw. In den Übungen Entwerfen grösserer Gebäude. 123. Entworfen I. 8 Stunden: Professor Elsässer. Anfertigung kleinerer, für Anfänger berechnete« Entwürfe. Für vorgerücktere Studierende grössere Entwürfe. 124. Entwerfen II. S Stunden: Professor Ilonatz mit Assistent Weigol. Entwerfen von privaten und öffentlichen Gebäuden. Detaillieren. 125. Übungen im Städtebau. Im Winter 4 Stunden: Professor Bouatz mit dom Assistenten. Entwerfen von Bebauungsplänen nach künstlerischen Grundsätzen. Skizzieren von Städtebildcrn. 126. Übungen für farbliches und zeichnerisches Entwerfen von Ornamenten. 4 Stunden, priv.: Architekt Woigd. 127. Baukonstruktionslehre für Maschinen- und Hütten ­ ingenieure. Im Winter 4 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen, iin Sommer 2 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen: Baurat Stäblor. Im Winter Stein-, Eisenbeton- und Holzkonstruktionen. Grund ­ züge des Brücken- und Tunnelbaus. Im Sommer Eisenkonstruktionen. IV. Bauingenieurfächer. Technische Mechanik und Praktische Geometrie (s. 25, 28, 29, 30). Baumaterialien lehre (s. 108). Maschinenkunde und Grundzüge der Elektrotechnik (s. 173, 174, 235).