322, Leichtbau. 2 Stunden: Professor Dr.-Ing. Georg Madelung. 323. Kraftfahrzeuge I und II. Im Winter (I), im Sommer (II) je 2 Stunden Vortrag: Professor Dr./fng, Kamm. 324. Fahrzeugmotoren einschl. Flugmotoren I und II. Im Winter (I) 2 Stunden Vortrag, im Sommer (II) 2 Stunden Vortrag: Professor Or,-Ing.Kam m 325. Getriebe. 1 Stunde: Professor Dr.;fng, Kam m. 326. Konstruktionsübungen in Kraftfahrzeugen und Fahrzeugmotoren. 4 Stunden: Professor Or.;fng. Kamm mit Assistenten, 327. Übungen im Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahr- zeugmotoren. Professor Dr.;Yng. Kamm mit Assistenten. An 3 Wochentagen. Zeit nach Vereinbarung. 328. Bauelemente des Industriebaus für Maschinen-, Elektro- und Hütteningenieure., Im Winter 1 Stunde Vortrag: Professor Or./fng, Maier-Leibnitz, Dieser Vortrag vermittelt diejenigen bautechnischen Kenntnisse, welche zum Verständnis des Vortrags über Industriebau Nr. 230 erforderlich sind. In den Konstruktionsübungen Nr. 231 können Studierende des Maschinen- baus und der Elektrotechnik ihre Entwürfe aus dem Gebiet der Fabrik- organisation und aus anderen Gebieten bautechnisch weiter durchbilden. 329. Technik der Unfallverhütung. Im Winter 1 Stunde Vortrag: Gewerberat Keicher, Rechtliche Grundlagen. Betriebsleitung und Arbeiterschutz. Allgemeine Betriebsgefahren und ıhre Bekämpfung. Schutzmaßnahmen in den wichtig- sten Industriezweigen. 330. Gaswirtschaft. Im Winter 2 Stunden Vortrag: Direktor Dr. Nübling. Technische und wirtschaftliche Zusammenhänge bei der Bereitung, der Verteilung und dem Vertrieb des Gases, Ausgewählte Kapitel über Wärme- wirtschaftliches, Großgaserzeuger (Gasöfen und Generatoren), Meß- und Regelvorrichtungen, Tarifwesen, Selbstkosten, wirtschaftliche Fragen u. a. VI. Elektrotechnik. 341. Grundlagen der Elektrotechnik I und II, (Konstruktive und wirtschaftliche Grundlagen.) Im Winter (I): 4 Stunden Vortrag und 3 Stunden Übungen mit Seminar. Im Sommer (II): 4 Stunden Vortrag und 3 Stunden Übungen mit Seminar, Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. Elektrische und magnetische Grundlagen, elektrische Maschinen, Wärme- erzeugung und Beleuchtung, elektrische Antriebe, Leitungen und Kraft- werke. 68 342. Elektromaschinenbau I. 1 Stunde Vortrag und 4 Stunden Konstruktionsübungen mit Seminar. Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. a) Transformatoren: Im Winter Vortrag, im Sommer Übungen. Voraussetzung für die Zulassung zu den Übungen: Einführung in den Maschinenbau (Nr. 265) und Grundlagen der Elektrotechnik (Nr. 341). b) Asynchronmaschinen: Im Sommer Vortrag, im Winter Übungen. Voraussetzung für die Zulassung zu den Übungen: Erfolgreicher Besuch der Übungen zu Elektromaschinenbau I (Sommer). “ 343. Elektromaschinenbau II. nde Vortrag und 4 Stunden Konstruktionsübungen mit Seminar. »r Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. a) Gleichstrommaschinen: Im Winter Vortrag, im Sommer Übungen. b) Synchronmaschinen und Kollektormaschinen für Wechsel- und Dreh- strom: Im Sommer Vortrag, im Winter Übungen. Voraussetzung für die Zulassun 1 etzung g zu den Übungen: Erfolgreicher Besuch er Übungen zu Elektromaschinenbau I : Im Anschluß an die Übungen in Elektromaschinenbau II können Fort- geschrittene größere Aufgaben aus dem Elektromaschinenbau und seinen renzgebieten bearbeiten. 344. Elektrische Antriebe und Beleuchtung. Im Winter 1 Stunde Vortrag und 4 Stunden Übungen im Projektieren mit Seminar. Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. Im Wechsel mit Stromrichter und Schaltgeräte. Voraussetzung für die Zulassung zu den Übungen: Grundlagen der Elektrotechnik (Nr. 341). 345. Stromrichter und Schaltgeräte. Im Winter 1 Stunde Vortrag und 2 Stunden Übungen mit Seminar. Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. Im Wechsel mit Elektrische Antriebe und Beleuchtung. (Wird 1933/34 nicht gelesen.) Der elektrische Lichtbogen. Stromrichter. Schalter. 346. Elektrische Kraftwerke I und II. Im Winter: 1 Stunde Vortrag und 4 Stunden Übungen im Projektieren mit Seminar. Im Sommer: 2 Stunden Vortrag und 4 Stunden Übungen im Projektieren mit Seminar. Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. Im Wechsel mit Elektrische Bahnen und Fahrzeuge I und II. Im Winter I: Hochspannungstechnik (Verteilung und Leitung, Unter- werke, Apparate und Schutzeinrichtungen). ‚Im Sommer II: Bau und Betrieb elektrischer Kraftwerke. Elektrizitäts- wirtschaft. oraussetzung für die Zulassung zu den Übungen: Grundlagen der Elektrotechnik (Nr. 341). 69