Verzeichnis der Vorlesungen an der Technischen Hochschule Stuttgart für das Beginn de. Vorlesungen: 2. September. A. 1940 Schluß der Vorlesungen- 20. Dezember. mit möglichst vollständiger Stundenangabe für die einzelnen Fächer. Wöchentliche Stundenzahl Bei, I Wöchentliche Stundenzahl Zeit I. Mathematik. Bortrag! Übung I B»rtrag!übunge, j Ausgewählte Kapitel der Mathematik finsbefondere auch für Ingenieure und Physikerl: (Pfeiffer) : Physikalische Chemie m (Grube) .... Physikalische Methoden in der anor ­ 2 Mi u. Do 9—10 ganischen Chemie (Weibke) 1 — a) Beffel'fche Funktionen 3 — Zeit nach Vereinb • Rechenbeispiele und Repetitorium zur b) Graphische und rechnerische Behandlung von chemischen Thermodynamik . . . . ! 3 — Di 17—19 gewöhnlichen Differentialgleichungen . . . . 3 — Zeit nach Vereinb. ' Uebungen im Laboratorium für physi . Fr 12—13 Höhere Mathematik II (i. V. Vogel) . . . 3 2 kalische Chemie und Elektrochemie (Grube) Algebra (:. V. Vogels Q Praktikum in physikalischeCH e.mi e und Elektrochemie für Textil:.) emiker Darstellende Geometrie A sfür Bauinge- (Grube) (Halbpraktikyms nieures, 1. Teil (Baier) ! 2 — Di 14—16 I Di 14—18 Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei ­ Darstellende Geometrie B [für Maschinen- ten auf dem Gebiet der phy.sikali- und Luftfahrtingenieurej, 2. Teil (Baier) . . . 1 2 schenChemie,Elektrochemie und der physikalischen Chemie der Metalle Perspektive sfür Bauingenieure und Mathema- (Grube gemeinsam mit Schund und Weibke) . . tikers (Barer) 1 1 Einführungspraktikum in die physika ­ Höhere Geometrie [für Mathematikers, 2. Teil (Baier) 3 1 lische Chemie für Physiker (Grube) (2 Nachmittage) Ebene und sphärische Trigonometrie I Metallurgie (Köster) 2 — (Latze) 2 — Zeit nach Vereinb. Heterogene Gleichgewichte (i.23. Schramm) 2 - Mo u. Do 8— 9 Einführung in die Punktrechnung mit Anwendung auf projektive Geome- Metallkundliches Praktikum I (Köster) Sa 8—12 trie oder analytische Mechanik, priv. (Latze) Zeit nach Vereinb. Metallkundliches Kolloquium (Köster) . 1 - Mo 17—18 Mathematische Statistik (Gebelein) . . . II. Naturwissenschaften. 2 - Anleitung zu wissenschaftlichenArbei- ten auf dem Gebiet der Metall ­ kunde (Köster) (Vollpraktikums a) Physik Chemische Kampfstoffe undBrandbom- ben (Kaiser) 1 _ Di 18—19 Grundlagen derPhysik I sMechanik, Akustik, > (für Stud. und Gasthörer honorarfreis (Hörsaal 2 Keplerstraße 7) Warmes (Schmidt) 1 4 - Mo, Mi, Fr 11—13 1. Teil: 9. bis 27. September Do 10—12 Chemie und Mikroskopie des Harns, 2. Teil: 2. bis 20. Dezember Auswurfs, Magensafts usw. (Kaiser) . 1 1 !Mo 20 s. t. —21.30 Physikalis ch es Praktik um fürAnfäng er (Städt. Kathari ­ nenhospitalapo ­ (Schmidt mit Assistenten) — 3 Di, Do, Fr 14—17 theke, Kriegsberg- Physikalisches Praktikum für Fortge ­ schrittene (Schmidt mit Lenz) 3 Di, Do, Fr 14—17 Chemische Technologie der Gespinst ­ fasern IV (natürliche und künstliche Protein ­ fasern, Textilhilfsmittels (Rath) 2 ,straße 60 Do 14—16 Theoretische Physik (Elektrodynamik) Hörsaal 2, Labor. (Dehlinger) 4 Di u. Sa 10—12 *)Textilchemisches Praktikum (Rath) . . f. organ. Chemie, Th eoretikum (Dehlinger) - 1 2 *)Färbereitechnische Uebungen (Rath) Kristallphysik und Kr stallch ^mie d *• Metalle (Dehlinger) 1 * *)Anleitung zu wissenschaftlichen Ar ­ beiten auf dem Gebiet der Textil ­ Aiomphysik I (Kochendörser) 2 — chemie (Rath) (Vollpraktikums ..... Wissenschaftliche Arb^ten im ^Physi ­ G Kokerei und Gaswirtschaft (Payer) . . . 2 -! Mi 11—13 kalischen Institut (Dehlinger und Kochen ­ Die mit *) bezeichneten Uebungen finden in Reutlingen am dörfer) Forschungsinstitut für Textilindustrie statt. Röntgentechnik (abgekürzter Kurs) (Glocker), Vortrag Praktikum für Anfänger b) Technische Physik j 1 2 d) Geologie und Mineralogie Mineralogie (Brauhäuser) Die Landschaft des GroßdeutschenRei- ches und ihr geologischer Aufbau (Brauhäuser) privat 3 Zeit nach Vereinb. Technisch-physikalischeMeßmethodenl (i. V. Schule) 2 - 1 j - Zeit nach Vereinb. Schall- und Erschütterungstechnik (i. V. Gösele) 2 L3 Mineralogische Uebungenfür Chemiker (allgemeine Mineralogie) (Brauhäuser u. Bader) _! Zeit nach Vereinb. Anleitung zu wissenschaftlichen Ar- Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei- tz e i t e n (i. V. Gösele) halbtägig t e n (Bräuhäuser, Frank und Bader) (Vollprak ­ Technisch-physikalisches Seminar tikums Zeit nach Vereinb. (i. V. Gösele und Schule) — 1 Ingenieur - Geologie (Frank) 1 ; i c) Chemie Geochemie unterbesondererBerücksich- Anorganische Experimentalchemie I (Fricke) 4 ; Mo, Di, Do, Fr tigung des Schalenbaus der Er de (Bader) privat 1 | - Zeit nach Vereinb. Anorganische Chemie in (einschl. Komplex ­ 8—9 'Die Erzlagerstätten der technisch wich ­ tigsten Metalle (Bader) privat .... 1 — Zeit nach Vereinb. chemie und periodisches Systems (Fricke).... — Mo 11—12 Mi 8—9 Anorganisch - physikalisch - chemisches e) Biologie und Botanik Kolloquium (Fricke und Grube), gebühren- frei I Do 17—18 Faserpflanzen undPflanzenfasern (für Uebungen im Laboratorium für anor ­ Textilchemikers (Walter) 1 ganische Chemie (für Chemiker, Hütten ­ leute, Metallkundler, Textilchemiker, technische Physiker, Lehramtskandidaten) (Fricke) .... Voll- und Halbpraktikum Mikroskopisches Faserpraktikum [für Textilchemikers (Walter) Mikrobiologisches - physiologisches i Praktikum für Chemiker (Walter) . . Großes botanischesPraktikum (Walter) . 4 Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei ­ ten auf dem Gebiet der anorgani ­ schen Chemie und anorganisch ­ chemischen Technologie (Fricke und Schröder) (Vollpraktikums (halbtägig) Anleitung zu botanisch - wissenschaft ­ lichen Arbeiten (Walter) (Vollpraktikums Chemisches Seminar und Experimen ­ tierkursus für Lehramtskandida-i t e n (Fricke), gebührenfrei Zeit nach Vereinb. k) Zoologie Analytische Chemie I (Reaktionen und quali- ! Spezielle Zoologie und vergleichende Di u. Do 15—17 tative Analyse) (Schröder) Organische Chemie in (Heterocyclische Ver ­ 3 Mo 17—19 Di 17—18 Anatomie (Rauther) 4 ! Zoologisches Laboratorium (Rauther) bindungen) (Ott) bei starkem Bedarf: Organische Chemie I 2 (Großes Praktikum für Fortgeschrittene bzw. Anleitung zu selbständigen Arbeiten, priv. . . . — - täglich (halbtägig) (Ott) 4 Mo, Di, Do, Fr Uebungen im Laboratorium für orga ­ 10—11 g) Bakteriologie und Hygiene Bakteriologie mit Uebungen und nische Chemie und organisch-chemi ­ 2 Zeit nach Vereinb. sche Technologie (Ott) (Voll- und Halb ­ praktikums Demonstrationen (Saleck) Grundzüge der Kolloidchemie (Sauer) . 2 — Di u. Fr 11—12 Chemische Technologie des Wassers (Sauer) 1 Fr 17—18 III. Architektur. Praktikum in technischerAnalyse (Sauer) 3 — Sa 9—12 Werklehre (Tiedje) (1. Semesters 2 6 Mi 8—10 Di 14—17 u. B a u ch e m i e (für Bauingenieure) (Sauer) . . . 2 Zeit nach Vereinb. Do 14—17 Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei ­ ten auf dem Gebiet der chemischen Baustoffkunde mit Lehrausflügen (Keuerleber) (1. Semesters 2 — Mi 10—12 Technologie und Kolloidchemie (Sauer) (Vollpraktikums Materialprüfung für Architekten (Graf) (1. Semesters Zeit nach Vereinb. Physikalische Chemie I (Grube) 2 - Mo u. Di 9—10 Technisches Zeichnen (Kunz) (1. Semester) 2 Mo 10—12 — 3 Mo 14—17 Wöchentliche Stundenzahl Bortraglubunge, Baugeschichte i (Hanson) (1. Semesters . . . 4 - Di 8—10 u. Do 10—12 Bauaufnahmen I und II mit Lehraus ­ flügen (Hanson) (2—7. Semesters .... — 3 Fr 15—18 Kunstgeschichte (Schmitt) (1.—7. Semesters . . 2 Di 17—19 — 1 Mi 18—19 Baugestaltung (Schmitthenner) (3. Semesters 4 - Mo 10—12 u. Di 10—12 8 Mo 14—18 Di 14—18 Grundlagen der Baustatik (Stortz) (3. oder 4. Semesters 2 Mi 8—10 6 Di 15—18 u. Fr 15—18 Gebäudelehre I mit Besichtigungen (Keuerleber) (3. Semesters 2 — Fr 10—12 Modellieren I (nach Modellen und nach der Natur) (Ianssen) (1.—4. Semesters 4 Di 9—12 u. 15—17 Mi 8—12 Do 8—12 u. 15—17 Fr 9—12 u. 15—17 Freihandzeichnen und Aquarellieren (Schmoll v. Eisenwerth) (1.—4. Semesters — 6 Do 8—10 u. Fr 8—12 [5.—7. Semesters 8 Do 10—12 Fr 10-13 u. Sa 10—13 Dekoratives Entwerfen (Schmoll v. Eisen- werth) — 4 Zeit nach Vereinb. Städtebau (Wetzel) [5.—7. Semesters .... Gebäudelehre ii (Wetzel) [5.-7. Semesters . 16 Mo 8—12 Do 8—12 Fr 8—12 u. Sa 8—12 Siehe Städtebau Baukonstruktion II (Stortz) (5. Semesters . . 2 Fr 10—12 4 Di 15-18 u. Do 15—18 Konstruktionsübungen beim Entwer ­ fen und Entwurfsberatung (Stortz) (7.—8. Semesters 6 Mo 15—18 u. Do 15—18 Baugeschichte II (Hanson) [5.—7. Semesters . 2 — Mi 10—12 Baugesch-ichtliches Seminar (Hanson) (ab 3. Semester fakultativ) RaumEnd Formenlehre (Hanson) • 2 Zeit nach Vereinb. (5.-7. Semesters 2 -! Zeit nach Vereinb. Aktze ^n e n (Ianssen) (5.—7. Semesters . . . • 8 1 Di, Mi, Do, Fr 17—19 Modellieren II, Modellentwerfen für Plastiken in Verbindung mit Archi ­ tektur (Ianssen) (5.—7. Semesters 8 Di 9—12 u. 15—17 Mi 8—12 u. 15—17 Do 8—12 u. 15—17 Fr 9-12 u. 15—17 Entwerfen (für vorgerückte Studierendes (Bonatz) 12 Mo 14—18 u. Do 8—12 u. 14—18 Entwerfen (Keuerleber) (5.-7. Semesters . . . — 8 Do 15—19 u. Fr 15—19 Entwerfen (Schmitthenner) (5.—7. Semesters — 8 Mo 14—18 u. Do 14—18 Entw erfen (Tiedje) (5.—7. Semesters .... — 6 Mo 15—18 u. Fr 15—18 Entwerfen (Wetzel) [5.-7. Semesters . . . . - 16 Siehe Städtebau! Innenausbau (Seytter) [7. Semesters .... - 3 Mi 9—12 Sie Farbe in der Architektur (Berger) (5.-7. Semesters 1 ' _ Mo 14—15 IV. Bauingeniemweserr. 4 Mo 10—12 u. 15-17 Di 10—12 u. 15—17 1. Semester Höhere Ma t h e m a t i k I (Wiarda) 3 - Mo 11—12 u. Do 8—10 2 Fr 10-12 Darstellende Geometrie (Baier) . . . . 2 Di 14—16 2 Di 16—18 Technische Mechanik (Wiarda) 4 - Di 10—12 u. Fr 8—10 2 Do 15-17 Vermessungskunde (Fritz) 2 Di 8—10 2 Do 10—12 Baukonstruktionslehre I (Lempp) . . . 2 Mi 8—10 Geologie (Bräuhäuser) 4 3 Fr 14—17 Dazu kommen noch Physik 2 Stunden Bauchemie 2 Stunden (siehe Naturwissenschaften) 6r~ 3. Semester Höhere Mathematik (Wiarda) 3 - Mo 10—11 u. Do 10—12 — 2 Mo 15—17 Technische Mechanik (Wiarda) 4 - Mo 8—10 u. Di 8—10 — 2 Di 15—17 Vermessungskunde (Fritz) 2 - Fr 14—16 Baukonstruktionslehre III (Lempp) . . . 2 Fr 8—10 3 Do 14—17 Baustofflehre (Graf) 2 — Di 10—12