Glossar zu dem Text des Diariums sowie der zweiten Chronik P. H. Mairs und zu den in den Anmerkungen verwendeten handschriftlichen Stücken, von denen die in den musterhaft von dem Ratsschreiber Wolfgang Hebenstreit geführten Ratsbüchern gemachten Einträge wegen ihrer korrekten Fassung besonders hervorzuheben sind. Das bezüglich des Glossars zu Band VII S. 499 f. Gesagte gilt in allem auch für das hier folgende. — OR. — Ortsregister, PR. — Personenregister Ab Präp. mit Dat. — ain Kind ab dem arm herab, herunter fallen lassen 69,°; fallen ab dem roß 145,". 156/; ab dem steg 35, 6 ; ab den ruederbeumen (beim Fischerstechen) 197 A. 1; ab dem thurn gelassen werden 90A. 1; sich ab einer Sache verwundern 213/; be- frembdet sein ab dem, daß darüber, daß 334, 14 abbrechen etwas es wegbrechen, weg ­ sprengen 156 A. 2. abbruch Schmälerung 466, 4 . abbrunnen abgebrannt 46 Var. b. abdancken jemandem ihn entlassen 426/°. 434, 22 ' 24 . abent, aubent Tag vor einem Fest ­ oder Feiertag 109/ 2 . 157/. 194/. 326 A. 1. — aubents, zu aubents 374/. l 456/; zu aubent 195/. abentfeur, aubenfeur auf den Stra ­ ßen und Plätzen der Stadt, um die man singend herumtanzte, 42,". 221/; abencktäntz,manchmal mitAbendfeuern verbunden, 42," u. A. 4; aubentdäntz 221/ u. A. 1. abentheur Preise bei einem Schießen 45/. — abethewer n. seltsame Be ­ gebenheit 230 A. 1. aber Adv. noch einmal 340,". 344/. 357 A. 6; wiederum 447 A. 1. abfall m. Schaden 159 A. 5; Verderben 421 A. 1. in abfal körnen herunter kommen 110,". abfallen — es möcht mir abgefallen sein von mir vergessen worden sein 30 A. 3. — abfallen brechen ain axelbain 102, 17 ; ain ärmlein 222/. — abfallen herunterfallen 197 A. 1. abgang m. tödtlicher Hinscheiden, Tod 70,"; er ist abgangen mit todt 72/. abgeben — der stich ist im neben der gurgel abgangen hingeglitten 186/. — es ist ain büchs abgangen losgegangen 171,"; veldtgeschütz abgehen ab ­ schießen lassen 426/°. — jemandem geht an gelier ab er leidet an Schwer ­ hörigkeit 343/. abgeleibt tot, getötet 154 A. 2. abgepränt abgebrannt 206,". abgeschaiden abgeschieden aus diser weit 70/ 4 ; christenlich abgeschaiden 154/. abgeschütt— er hat das wasser über ihn (sich) geschärt herabgeschüttet 197 A. 1. abgöttisch heidnisch 74,". abhold sich machen gegen jemandem ihm verhaßt werden 68 A. 3. abkäuffer Käufer 164 A. 2. — Frage: ob jemand leibeigen oder abkaufst von der Leibeigenschaft frei gekauft sei, 204 A. 4. abkindt— das almuesen ist abkindt aufgekündigt, entzogen worden 174, 22 . — 64/. ablesen jemand ihn (den Gläubiger) be ­ friedigen 219 A. 1; ablösen den auf einem Haus stehenden zins 150/; den köpf (bei einer Hinrichtung) ihn vom Rumpf trennen, ablösen. 348 A. 3. abnemen— in abnemen sein im Ver ­ mögen zurückgehen 161/°.