ut - 16 — übrigen Fachschulen fanden aus demselben Grunde während der Herbstferien keine Exkur- sionen statt. Dagegen wurden im Laufe des Schuljahres neben den regelmässigen kleineren Exkur- : ; : sionen in der Umgegend, welche in den Füchern des Freihandzeichnens, der praktischen Geo- metrie, der Botanik, der Geognosie und der Technologie stattfinden, die folgenden Excursionen ausgeführt: In der Architekturfachsehule: am 27. Mai bis 8. Juni 1871 unter Leitung von Oberbaurath Leins, Professor Gnauth und Privatdocent Dr. Krell nach Ulm, Augsburg und München. In der Ingenieurfachschule: unter Leitung von Baurath Sonne: am 25. Juli 1871 zu Besichtigung der Eisenbahnanlagen in der Nähe Stuttgarts; unter Leitung von Baurath v. Hünel: am 28, Juli 1871 nach Esslingen. In der Maschinenbauschule: unter Leitung des Lehrers für mechanische Technologie, Professor Sehmidt: am 30. November 1870 nach Wasseralfingen. | In der Fachsehule für chemische Technik: | unter Leitung des Lehrers für chemische Technologie, Professor Dr. Marx: am 8. December 1870 nach Heilbronn; : am 24./25. Juli 1871. nach Aalen, Wasseralfingen, Kónigsbronn und Heidenheim; unter Leitung des Lehrers für Botanik, Professor Dr. Ahles: L am 30. Mai bis 4. Juni 1871 in das Donauthal von Tuttlingen bis Blaubeuren. Personalbestand der Beamten und Lehrer. | Die Schule. zählt zur Zeit 22 Hauptlehrer, 14 Fach- und Hilfslehrer, 4 Repetenten, | | 7 Assistenten, 16 Privatdocenten , zusammen 63 Lehrkräfte, Das Direktorium der Schule wurde auf den Vorschlag: des Lehrerkonvents dem Direktor