Das durchschnittliche - Alter betrug am 1. Oktober 1870 in der L mathematischen Klasse II. mathematischen Klasse technischen Abtheilung 17 Jahre 4 Monate, 17 Jahre 10 Monate, 20 Jahre 8 Monate. Naeh Altersklassen geordnet fanden sich in der T, mathematischen II. mathematischen technischen Klasse Klasse Abtheilung zusammen Sehüler unter 16 Jahren . . . . 9 E = 9 » - zwischen 16 und 18 Jahren 58 40 24 122 » » 18; » 20 » 11 17 130 158 » » 20 5»90395 > 3 1 126 130 » über 25 Jahren 2 18 20 Betreffend die Vorbildung, so haben von den 141 Schülern der mathematischen Abtheilung solche erhalten : an württembergischen Oberrealschulen . . . . . . . . . . 109 an humanistischen Anstalten (Seminarien, Gymnasien, Lyeeen) . . 20 an andern Lehranstalten oder privadim . . . . . . . . .^. 12 Von den 998 Studirenden der technischen Abtheilung waren eingetreten: aus der mathematischen Abtheilung der Schule selbst . . . . . 119 aus andern polyteehuisehen Sehnlen . . . - . . : . . . ., 30 aus niedern technischen Lehranstalten (Baugewerkeschule Stuttgart, fremde Gewerbeschulen). . . -. . . . -.. . . …. : 64 aus sonstigen Bildungsanstalten (Realschulen, Gymnasien, Universi- titen, Privatlehranstalten)« . . - . . -.. . . … - .!! TS aus praktischen Wirkungskreisen (Architekten, Mechaniker, Pharma- zeuten, Lithographen, Kaufleute, Offiziere etc.) . . . . . 7 Die Zahl der Hospitirenden (Personen, welche, ohne dem Polytechnikum anzugehóren, einzelne Vorlesungen besuchten) betrug im Wintersemester. . 0. . ... ..… - . … .… . … nin 105 im Sommersemester |. : - +. A BA