Untersuchung zweier Räderpaare mit Winkelzähnen, Untersuchung eines Stirnräderpaars mit Winkelzähnen, Ermittelung des Reibungskoeffizienten von Leder auf Riemenscheiben aus Gußeisen ohne und mit Belag, Feststellung der Widerstandsfähigkeit und der Abnützung zweier Rohhaut-Zahnräder bei starker Belastung der Zähne, Prüfung eines Dampfmessers, Leistungs-Untersuchung einer 1060 Kilowatt Dampfturbine und Untersuchung von 2 Dampfkesseln mit Überhitzern, Leistungs- Untersuchung einer 550pferdigen Dampfmaschine und Untersuchung von 2 Dampfkesseln mit Überhitzern und 1 Ekonomiser, Untersuchung eines 25pferdigen Diesel-Motors behufs Ermittlung des Brennstoff- verbrauchs, Untersuchung der Kondensations-Anlage einer 100pferdigen Dampfmaschine, Leistungs-Untersuchung einer 500 Kilowatt Dampfturbine und Untersuchung von 2 Dampfkesseln mit Überhitzern, Indizierung einer 120pferdigen Dampfmaschine zwecks Ermittlung des Arbeitsver- brauchs verschiedener Arbeitsmaschinen, welche durch die Dampfmaschine an- getrieben wurden, Leistungs- Untersuchung einer 240pferdigen Dampfmaschine und Untersuchung eines Dampfkessels mit Überhitzer, Leistungs-Untersuchung eines Dampfkessels, Leistungs-Untersuchung einer 400pferdigen Dampfmaschine und Untersuchung von 3 Dampfkesseln mit 1 Ekonomiser, Leistungs-Untersuchung einer llOpferdigen Heibdampflokomobile, Indizierung einer 15pferdigen Dampfmascehine zwecks Ermittlung des Arbeits verbrauchs verschiedener Arbeitsmaschinen, welche durch die Dampfmaschine angetrieben wurden, Leistungs-Untersuchung einer 40pferdigen Dampfmaschine und Untersuchung eines Dampfkessels, Indizierung einer 60pferdigen Dampfmaschine zwecks Ermittlung des Arbeitsverbrauchs verschiedener Arbeitsmaschinen, welche durch die Dampfmaschine angetrieben wurden, ; Leistungs-Untersuchung eines Dampfkessels nebst Uberhitzer. Die von der Anstalt für sich und den Unterricht vorgenommenen Versuche sind hierbei nicht eingerechnet, Ferner: Tätigkeit des Lehrheizers in 16 Anlagen während 108 Tagen, : Unterrichtskurs fiir Dampfkesselheizer, an welchem 95 Heizer teilnahmen, unter Leitung eines Ingenieurs des Wiirttembergischen Dampfkessel-Revisionsvereins, dem zu seiner Unterstützung ein zweiter Ingenieur beigegeben war,