Kurhaus in Wiesbaden.” Inhaltsverzeichnis. Kennwort. Verfasser Aquae Mattiacae Luft und Licht**) Ein Kurgast Andreastag Präludium Quisisana Mignon Zweckmäd/stz: Fontes Mattiacı Harmonie Aquae Mattiacae Neroberg Rheingau Nero Tolly Fontibus Mattzacis 1900 Herbstblume Lohengrin Gez. Lilie im, Kreis Heinrich Mänz, Architekt in Bremen. Friedrich Werz, Arch. in Wiesbaden mit Paul Huber u. Emil Faesch, Architekten in Basel. Regierungs - Bauführer S/awskc in Posen. W. Mössinger, Architekt in Frankfurt a/M. Paul A. Jacobi, Architekt in Wiesbaden. Kuder & Müller, Architekten in Strassburg i/E. W. Spannagel, Architekt in München. Max Fritsche, Architekt, z. Zt. in Wiesbaden. Professor H. S/zer in Hannover, Schulz & Schlıchting, Architekten in Berlin. Z. Euler, Architekt ‘in. Wiesbaden. C. Heidetke,” Architekt in Berlin. Gustav Meyer, Architekt in Grunewald - Berlin. Puttfarcken & Janda, Architekten in Hamburg. Eugen Rückgauer, Architekt in Frankfurt a/M. u. Gustav Rückgauer, Architekt. in Berlin. Alfred 'Schellenberg, Architekt in Wiesbaden. Schmid & Burkhardt, Architekten in Stuttgart, R. Walter & G. Hildebrand, Architekten in Charlottenburg. A. Weinbrenner, Gr. Baurat u. Prof. in Karlsruhe, *) Vergl. Konkurrenz- Nachrichten 1895, Juni S. 59, Oktober S. 123—124; 1896, Dez. S. 175; 1897, April S. 216, Juni Sprechsaal S. 225—226,.Dez. S. 276; 1898; Jan. S. 6. Besprechungen mit Beigabe von Abbildungen finden‘ sich noch im Centralblatt der Bau- verwaltung 1898, No. 6; Deutsche Bauzeitung 1898, No. 8, 10, 11 u. 12. **) Die, Originalzeichnungen waren in Bleistift, ausgeführt und ergaben nur blasse Photo- graphieen und infolgedessen schwache Klischees. Eine, Wiedergabe des Hauptschnittes war aus diesen technischen Gründen unmöglich. Lageplan.