Einleitung. Das K. Polytechnikum iſt eine techniſche Hochſchule. Es hat den Zweck, durch ſyſtematiſch geordneten Unterricht künftige Techniker wiſſenſchaftlich beziehungsweise auch künſtleriſch aus- zubilden; es finden aber auch Angehörige anderer Berufsarten, wie namentlich die Reallehramtskandidaten und die Kandidaten des höheren Eiſenbahn-, Poſt- und Telegraphendienstes, Gelegen- heit zu ihrer Ausbildung. Das Polytechnikum gliedert ſich in ſechs neben einander ſtehende Fachſchulen, nämlich für: 1) Architektur; 2) Bauingenieurwesen ; 3) Maſchineningenieurweſen; 4) chemiſche Technik mit den Unterabteilungen: a) chemiſche Fabrikation; b) Hüttenwesen; c) Pharmazie; 5) Mathematik und Naturwisſsenſchaften; 6) allgemein bildende Fächer mit der Unterabteilung für Kandidaten des höheren Eiſenbahn-, Poſt- und Telegraphendienſtes.