_ 15 ... ſtalt wirkenden Lehrern ſchuldigen Achtung und über die Einhaltung der für die Benützung der Institute der Anstalt vorgeſchriebenen Ordnung. 2) Die Handhabung der für die Studierenden bestehenden beſonderen Gebote und Verbote, überhaupt die Über- wachung des Verhaltens der Studierenden in den eigen- tümlichen Verhältnissen des Schulverbands und die Ein- ſchreitung gegen die diesfalls vorkommenden Unordnungen und Störungen. §. 27. Am Ende jeden Studienjahrs werden den Studierenden auf Verlangen Zeugniſſe über Fleiß, Kenntniſſe und Verhalten durch die Direktion ausgeſtellt, in den beiden erst- genannten Beziehungen nach Einvernahme der betreffenden Lehrer und, soweit es sich um Vorträge handelt, nur auf Grund von Prüfungen, welche der einzelne Lehrer nach seinem Ermeſſen veranſtaltet. Die Beteiligung an dieſen Prüfungen iſt im allgemeinen freiwillig; es haben jedoch an denſelben in jedem Falle die- jenigen Studierenden teilzunehmen, welche ſich in dem der Prü- fung folgenden Jahre um die Verleihung eines der durch Ver- mittlung der Schulbehörden zur Vergebung kommenden Stipen- dien oder um Nachlaß des Unterrichtsgeldes bewerben wollen, oder welche in dem betreffenden Jahre ſselbſt in dem Genuſse einer dieſer Vergünſtigungen stehen. An Studierende, welche vor Beendigung eines Jahreskurſes austreten, können ausnahmsweiſe vor dem Jahresſchluſſe Zeug- niſſe erteilt werden, jedoch nur über das Ergebnis des Beſuchs von Übungen oder von ſolchen Vorleſungen, für welche bereits Prüfungen stattgefunden haben.