N © 33 41,0 Aus den Austr. 53 32,8 Mittel = 33 36,9 *) Dieser Mittagsunterschied in Grade verwan. delt gibt . 8% 24 137,5 Länge von Paris = 20 0 0,0 (S. 1. S.2) Länge von Gotha = 28 24 153,5 ; Bestimmung‘ der Länge durch V. erfinste- rungen der Jupiterstrabanten. Sr: 175, Um aus den Beobachtungen der Finster- nisse der Jupiterstrabanten. den Mittagsunter- schied der Oerter genau zu bestimmen, müs sen so wohl Eintritte als Austritte der Tra- banten an den beyden Oertern, deren Mit tagsunterschied man bestimmen will, beob- achtet werden. Sucht. man nun aus den Eir tritten und Austritten besonders den Mittags- unterschied, und nimmt. aus beyden Bestim- mungen ein Mittel, so heben sich die von der Verschiedenheit der Fernröhren und der Au- gen herrührende Fehler gegen einander auf, wie oben bey‘ den Mondsfnsternissen gezeigt wurde. Hell zog diese Methode, die Länge zu bestimmen allen andern’ vor *), wenn man auf die von ihm gezeigte Art aus den Beob- ach- *) Dieser Mittagsunterschied ist nur 8”,2 größer, als der, welchen H, von Zach im Mittel aus vielen Bestimmungen gefunden hat, Tabulae motuum So- lis. p. 12. **) Ephemerides astronomicae anni 1764 pag. 189,