San 305 Der halbe Unterschied. zwischen den bey- den Bestimmungen — A’ ist der Unterschied der Fernröhren. “Die Austritte der mTrabanten erfordern ei- ne besondere Aufmerksamkeit, um den ersten Augenblik ihrer Wiedererscheinung ZU be- merken: In dem Augenblik, da man den er- sten Blik vermuthet, fängt man an, die Se- cunden zu zählen, und verläßt die Fernröhre ‚nicht früher, als bis man sich von dem wirkli- chen Austritt ‚des mTrabanten versichert hat, Die Beobachtung Jäfst sich leichter machen, wenn man den Ort bestimmt hat, wo der 'Tra- bant wieder erscheinen mufs,- welches vermit- telst eines Jovilabiums *) geschehen kann. Hell hat in dieser Absicht die Lage der 'T’ra- bhanten gegen den Jupiter für die Zeit der in Wien sichtbaren Verfinsterungen derselben in seinen Ephemeriden angegeben. Bestimmung der Länge aus Beobachtun- gen der Sonnenfinsternisse. S. 176, Genauer, als durch Mondshnsternisse und Verfinsterungen der Jupiterstrabanten, kann dieLänge aus den Beobachtungen der Sonnen- finsternisse hergeleitet werden, weil man den Augenblik des Anfangs und besonders des Endes *) Weidleri explicatio Jovilabii Cassiniani. La Lande ‚Astronomie. | Bode Erläuterung der Sternkunde » I. Th. $. 498: X a