Buchtips WECHSEL ONNMYEYEIM Zeitschrift fur TECHNIK NATURWISSENSCHAFT GESELLSCHAFT WECHSELWIRKUNG berichtet über politische Aktivitäten im naturwis- senschaftlich-technischen Bereich, Gewerkschaftsarbeit und soziale Kon- flikte. WECHSELWIRKUNG analysiert die soziale, politische und ökonomische Funktion von Wissenschaft und Tech- nik und zeigt deren Perspektiven und Alternativen auf. WECHSELWIRKUNG ist ein Diskus- sionsforum für Naturwissenschaftler, Ingenieure und Techniker. WECHSELWIRKUNG erscheint vier- teljährlich. Schwerpunkt: EDV: Vandalismus und Sabotage * Warte nicht auf bessre Zeiten * Fortschritte in der Käfighaltung * Das Maß ist voll * Zur therapeutischen Wirkung von Sabotage * Der Computer-Kriminelle * Zehn Wege, ein Terminal zugrunde zu richten * Sabotage — das schärfste Videospiel * Weitere Themen: Arbeitererfinder in Nicaragua * Natura- lisierung der Politik * Ökologische Wis- senschaft * Forschungspolitik sozial- liberal * Der lange Arm der chemischen Industrie * Salzstopp in Berlin * Stadt und Utopie * Bestellungen an WECHSELWIRKUNG Gneisenaustr. 2, 1000 Berlin 61 DM 5.-— Einzelheft DM 20.— Abonnement für 4 Hefte (incl. Versandkosten). erscheint vierteljährlich Am 15. Februar 1983 erscheint: Stadt 1/83 Zeitschrift für Wohnungs- und Städtebau Chefredakteur: Dipl.-Ing. Lothar Juckel Elbflorenz und Spreeathen Städtebau in der DDR Aus dem Inhalt: Hermann Henselmann: Die Herausforderung an den Architekten Ludwig Deiters: Aufgaben und Schwerpunkte der Denkmalpflege in der DDR Gerhard Krenz: Stand und Perspektiven der städtebaulichen Entwicklung in der DDR Roland Korn, Klaus Just, Günther Stahn: Berlin Heinz Michalk: Dresden Walter Nitsch: Erfurt Rolf Lasch, Peter Baumbach. Erich Kaufmann: Rostock Außerdem Berichte über die Gartenstadt Hellerau, Bauhaus Dessau, Schillermuseum Weimar und das Greifswalder Experiment Stadt erscheint ab 1983 vierteljährlich, jeweils zur Mitte des Quartals Bezugsbedingungen: Jahresabonnement im Inland DM 44,- (einschließlich Versandkosten und MwSt.), für Studenten mit Nachweis: DM 30,- (einschließlich Versandkosten und MwSt.); Einzelheft im Buchhandel: DM 12,- Jahresabonnement im Ausland: DM 52,- (einschließlich Versandkosten); für Studenten mit Nachweis: DM 38,- (einschließlich Versandkosten); Einzelheft im Buchhandel: DM 14,- Sie können Stadt auch bestellen oder abonnieren beim Stadt-Leserservice Rosenstraße 2, 2000 Hamburg I Telefon: (040) 30 21-24 23 Christian Norberg-Schulz Genius loci. Landschaft - Lebensraum - Baukunst. Stuttgart 1982 (Klett-Cotta), 215 S. Philip Johnson Texte zur Architektur. Mit einem Vorwort von Vincent Scully und einer Empfehlung von Peter Eisenman. 191 S., Stuttgart 1982 (DVA) Hans Dr. Nolden Für BAUHAUS-Bau in der Eifel, 1928 Hrsg. W. u. J. Petsch Hildesheim 1982, Gerstenberg Verlag JSBN: 3-8067-0892-4, DM 78,- Dieter Garbrecht Gehen Plädoyer für das Leben in der Stadt. 232 S. br. DM 19,-. Weinheim und Basel 1981 (Beltz) Reinhold Kickuth (Hrsg.): Die ökologische Landwirtschaft (= Alternative Konzepte, Bd. 40), Karlsruhe 1982 (C.F Müller), 208 S., DM 9,80 Rolf Mautler: Partizipatorische Stadtentwicklungspolitik Erläutert an Münchner Fallbeispielen. 222 S., Frank- furt/Main 1983 (campus), DM 43.- Erika Haindl: Kulturanalyse einer „historischen“ Kleinstadt als Grundlage für kommunalpolitische Planungs- und Sozialaufgaben. Frankfurt/M.- Bern 1983, 295 S. (= Europ. Hochschulschriften: Reihe 19A, Bd. 22 ISBN 3-8204-5949- 9, Verlag Peter Lang) SFr. 79,- U. Herlyn, U. Schweitzer, W. Tessin, B. Lettko: Stadt im Wandel Eine Wiederholungsuntersuchung der Stadt Wolfsburg nach 20 Jahren. 306 S., Frankfurt/Main 1982 (campus), DM 30 Kosta Mathey (Hrsg.): Umweltbewußtes Bauen in verschiedenen geographischen Regionen (= Materialien des Fachgebiets (Planen u. Bauen in Entwicklungsländern, TH Darmstadt FB 15, Petersenstr. 15, 6100 Darmstadt). mit einem Vorvort von A. Köste. Florian Sternberg Die städtische Wohnungsfrage in Sri Lanka. Perspektiven der Wohnungspolitik für die Armen. 458 S., Saarbrücken 1982 (Verlag Breitenbach) DM 40.- Reihe BAUÖK —Papiere Wahre Wohnung - Ware Wohnung Materialreader Reihe BAUÖK-Papiere 41, August 1982, 280 S. DM 20,- (Studenten DM 16,-) + Porto und Verpackung. Die umfangreiche Materialsammlung ist in folgende Abschnitte gegliedert: Quo vadis? - Geschichte und Wohnen : Ethnologie und Wohnen - Lebensweisen und Wohnformen : Eigentum Herrschaft und Disziplinierung - Normalität und Margina- lisierung : (Wohn-)Bedürfnisse : Ware Wohnung ' Ordnung!spolitik + Finanzpolitik + Raum und Prägung Umbau, Bricolage, (Schwarz-) Arbeit - „Schöner Wohnen“ Aneignung von Raum : Dilemma Horst Küsgen Investitionsrechnung im Bauwesen mit einer Einführung in die Rechnung von Energiekosten Reihe BAUÖK-Papiere 42, September 1982, 61 Blatt, DM 10,- (Studenten DM 6,-) + Porto und Verpackung. Wirtschaftlichkeit + Zins und aequivalente Geldbeträge - Investitionsrechnung. zu bestellen bei: Universität Stuttgart, Insti- tut für Bauökonomie, Postfach 560, 7000 Stuttgart 1 (siehe auch Seite 32) Permakultur-Seminar In diesem Jahr finden zwei Permakultur-Entwurfsseminare statt: 1) 12.-23.5.83 Gut Truchseß 2) 28.9.-10.10.83 Schloß Craherm beide in Wetzhausen bei Schweinfurt. Kosten 600,- DM 1) bzw. 850,- DM 2). Letzter Termin für Anmeldung ein Monat vor Beginn. Die Seminare werden ein breites Spektrum von Permakultur- elementen und deren Anwendung in versch. Entwurfssitua- tionen behandeln. Anmeldung bei: D. Kennedy, Permakultur-Institut, Altvaterstr. 14d, 1000 Berlin 38 Richtigstellung In ARCH+ 66 (IBA-Heft) hat die Autoren- kennzeichnung der Beiträge zum Umbau des Parkhauses Dresdener Str. in eine Kita (S. 48) Anlaß zu Mißverständnissen gegeben. Die Architekten des Projekts sind Frowein + Spangenberg. Bernhard Strecker ist der zu- ständige Projektkoordinator bei der IBA.